3292 updated post view 1774

Meine citytaugliche Variante des Coachella-Chic

ANZEIGE

Auf keinem Festival trifft man mehr Prominente (vielleicht noch während der Art Basel Miami Beach, aber das ist ein anderes Thema), kaum irgendwo sind die Tickets schneller ausverkauft (außer vielleicht beim Championsleague-Finale), nirgendwo gibt es mehr Überraschungs-Gigs. Was ich besonders unterhaltsam finde sind die Promi-Pics. Wenn sich die weiblichen Stars von unserem deutschen Newcomer Model Stefanie Giesinger über Taylor Swift bis Kate Moss in XS-Shorts (bei 40 Grad das einzig adäquate Kleidungsstück), Folkloreblusen und Häkeltops werfen, um sich mit Hilfe des Coachella Chic ins sorglose Hippie-Feeling der 70ies zu beamen, bekomme ich gute Laune. Ich bin zwar nicht beim Feiern in der kalifornischen Wüste, aber Schlaghosen und Folkloretaschen mochte ich schon immer gerne. Hier also meine citytaugliche Version des Coachella Chic.

Coachella Chic

Statt auf XS-Short und Häkeltop setze ich für gute Laune auf XL-Schlaghose und Farbkraft

my-GREENstyle-Look: Coachella Chic

Gleich zu allererst: Die meisten teile dieses Looks habe ich schon lange und deswegen sind sie auch nicht mehr erhältlich. Für alle diejenigen, die auch ein bisschen im Hippie-Feeling schwelgen möchten, habe ich mindestens genauso schöne, nachhaltige Alternativen gesucht!

Bluse: Die luftigleichte Bluse von Armedangels ist so frisch und blau wie der Himmel über der kalifornischen Wüste. Kleiner Stehkragen, kurze Knopfleiste, hauchdünn (100 Prozent Lyocell) – perfekt. Und ein Gute-Laune-Eyecatcher für heiße Tage! Bluse “Nila Pocket“ von Armedangels, um 69,90 €. Hier kaufen

Hauchzarte Bluse von Armedangels

Hauchzarte Bluse von Armedangels

Hose: Ich liebe meine hoch geschnittene Hose mit XL-Schlag. Die habe ich mal im Fundus von Burda Style gefunden. Auf der Onlineseite habe ich sie leider nicht mehr gefunden, deswegen hier auch kein Link. Meine nachhaltige Alternative wäre die Bootcut Jeans von Goodsociety, hergestellt aus Organic Cotton, umweltfreundlich veredelt mit Laser und Ozon. Der nicht ganz so weite Schnitt ist auch deutlich festivaltauglicher. Jeans “Harrow“ von Goodsociety, um 159 €. Hier kaufen

Schuhe: Tatsächlich funktioniert die extraweite und vor allem ziemlich lange Highwaist-Hose nicht mit coolen Flipflops oder süßen Riemchensandalen (außer man ist von Natur aus mit XL-Beinen ausgestattet). Am schönsten sieht sie aus, wenn man Wedges oder Keilsandalen dazu trägt. Die strecken das Bein optisch, sind aber auf Festivals unbrauchbar. Deutlich besser geeignet sind Plateausandalen. Meine Favoriten? Die veganen (!) Plateausandalen mit Raffibast und Lederimital-Knöchelband von Stella McCartney, um 445 €. Hier kaufen

Coachella Chic

Plateausandale von Stella McCartney

Tasche: Meine Crossbody-Fransentasche habe ich schon ewig und kann nicht mal mehr sagen, wo sie in meinen Besitz gelangt ist. Egal. Denn die perfekte Folklore-Alternative gibt es von Abury Collection. Die wunderschönen Stücke werden in Marocco von Hand gefertigt. Zu fairen Arbeitsbedingungen und außerdem bekommen die Handwerker die Arbeitszeit zusätzlich zum fairen Lohn 1:1 in Bildung erstattet. Tan & Indigo Shoulder Bag aus der Berger Collection von Abury, um 249 €. Hier kaufen

Coachella Chic

Crossbody-Bag aus der Berber Collection von Abury

 

Goodsociety-Womens-Bootcut-Jeans-Harrow_g

Goodsociety-Womens-Bootcut-Jeans-Harrow_g

Plateausandale-Stella-McCartney_g

Plateausandale-Stella-McCartney_g

Coachella-Chic-Bluse-Nila-Armedangels_g

Coachella-Chic-Bluse-Nila-Armedangels_g

Arbury-Collection-Berber-Bag_g

Arbury-Collection-Berber-Bag_g

2 thoughts on “Coachella Chic: my-GREENstyle-Look

    • Liebe Stella, wie schön von Dir zu hören – und wie schön natürlich, dass Dir die Seite gefällt! Vielen Dank und bis hoffentlich ganz bald mal, *mirjam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites