10151 updated post view 1047

Darf wie immer nicht fehlen: Mr. Green freut sich auf die Weihnachtszeit

ANZEIGE

Ich liebe dieses Holz, es ist so herrlich weich gewaschen und unglaublich hart. Wer mal versucht hat damit zu basteln, der weiß was ich meine. Es lässt sich in keine Form biegen. Irgendwie störrisch. Immer anders. Und wahnsinnig sympathisch. Wir sammeln es immer ein, wenn wir einen Tag am See verbringen. Daraus werden dann von meinen Töchtern kleine Kunstwerke wie Bilderrahmen (Foto anbei) gebastelt. Oder Traumfänger, an die alle möglichen Schätze agehängt werden. Lange Stücke sind übrigens eine kunstvolle Alternative für Blumen, wenn man sie in einer Vase arrangiert. Und herrlich nachhaltige Adventskränze kann man eben auch daraus basteln. Nach Weihnachten wandert das Kunstwerk in einer hübschen Box in den Keller und wird einfach im kommenden Jahr wiederbelebt.

nachhaltige Adventskränze

Dass die Kerzen ganz gerade stehen habe ich noch nie geschafft. Habt Ihr nen Tipp?

Für all diejenigen unter Euch, die nicht zufällig ein XL-Lager mit diesem tollen Holz im Keller haben, habe ich mich ein bisschen auf Pinterest umgesehen und ein paar kreative Ideen für nachhaltige Adventskränze zusammengesammelt.

Inspirationen für nachhaltige Adventskränze

Minimalistisches Recycling

Keinen Adventskranz besorgt? Keine Panik, denn diese herrlich minimalistische Recycling-Variante kann jeder im Handumdrehen selber basteln. Ein paar hübsche Flaschen (müssen auch nicht die gleichen sein), eine Paketkordel und Nagellack für die Zahlen hat doch jeder zuhause. Ausprobiert? Dann poste doch ein Bild mit dem Hashtag #GreenXmasChallenge auf Instagram. Ich bin gespannt!

Omas Emailbecher…

… kommen bei diesem Adventskranz so richtig zur Geltung. Ein klitzekleines bisschen Tannengrün, trockene Blätter & Co. und kleine Kugeln vom Baum (den brauchen wir ja erst nach dem 4. Advent) zaubern im Handumdrehen aus tollen Tassen kreative Kränze. Funktioniert auch mit Kastanien, Muscheln und all den herrlichen Dingen, die man so übers Jahr ansammelt. Einfach mal in der Wohnung umsehen – die Ideen kommen dann ganz von alleine.

Holzscheiben als Tablett

Die Idee finde ich prima und hätte ich nicht schon einen Kranz, würde ich diese glatt umsetzen. Hübsche Holzabschnitte gibt’s oft in Gärtnereien oder am Wegesrand beim nächsten Waldspaziergang. Die bleiben nämlich nach Baumarbeiten gerne mal liegen. Vier Kerzen drauf, Eukalyptuszweig, Ilex & Co. dazwischenlegen. Fertig!

Nach der Tomate kommt der Kranz

Zu dieser süßen Idee muss man eigentlich nicht viel sagen. Dieser „Kranz“ erklärt sich ziemlich von selbst. Ein kleiner Tipp, damit die Kerzen nicht kippen? Dose mit Steinen auffüllen und die Kerze darin fixieren oder Steckmasse (gibt’s beim Blumenladen) verwenden.

Nicht verpassen: Weitere Ideen gibt’s bei puristica-eco.life

Und alle Themen zur #GreenXmasChallenge findet Ihr hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites