7729 updated post view 1591

Gute Nacht - dank nachhaltiger Betten, Matratzen & Co.

ANZEIGE

Vor einiger Zeit habe ich in eine sehr, sehr teure Matratze investiert, weil ich mir dachte, die kurze Zeit, die mir jeden Tag zum Schlafen bleibt, will ich auch himmlisch gebettet sein. Ich LIEBE meine Matratze und habe tatsächlich nirgendwo anders jemals wieder so gut geschlafen habe, wie zu Hause. Das haben aber auch meine zwei Töchter herausgefunden. Die sehen das genauso wie ich – und landen Nacht für Nacht in unserem Ehebett.

Wie ich Yumeko begegnet bin: Während der Munich Press Open habe ich der Agentur Sweet Communication einen Besuch abgestattet. Nichtsahnend habe ich mir die neuen Kollektionen von Armedangels, Mandala & Co. ansehen und plötzlich stand es vor mir. Das Bett. Groß. Freundlich. Einladend. Und genau das ist auch passiert: Ich wurde eingeladen, mich mal hineinzulegen. Was soll ich sagen? Es war wunderbar! Das erste Bett, das genauso gemütlich ist wie mein eigenes. Hätte man mich drei Minuten alleine dort liegen lassen, in all den luftig-duftigen Kuschelkissen – ich wäre wohl am nächsten Morgen noch dort gelegen. Immer noch selig schlummernd

Change the world sleeping – ökologisch schlafen dank Yumeko

Ökologisch schlafen

Kupferbett von Yumeko

Klar, dass ich der Sache auf den Grund gehen musste. Was macht die zertifizierten und fair produzierten Naturlatex- und Taschenfedern-Matratzen (ab 1050 Euro), Betten (ab 2500 Euro), Bio-Bettdecken (ab 190 Euro)  und die himmlische Bettwäsche (100 Euro) des holländigen Labels Yumeko so besonders? Worauf muss man beim Matratzenkauf achten, welche Fehler kann man dabei machen? Meine endlosen Fragen zum Thema ökologisch schlafen hat mir netterweise Stephan Zeijlemaker, Gründer des nachhaltigen Labels Yumeko, erfahrener Matratzenexperte, Mitbegründer von War Child und Vorstandsmitglied von verschiedenen Stiftungen auf dem Gebiet der Kooperation mit Entwicklungsländern und der Nachhaltigkeit, beantwortet.

Ökologisch schlafen: ein Gespräch über Matratzen

my-GREENstyle: Wie seid Ihr auf die Idee gekommen Yumeko zu gründen?
Stephan Zeijlemaker: Ursprünglich komme ich aus der Werbebranche. Auf meine Fragen nach ihren Zielen, haben alle Kunden immer und immer wieder das Gleiche geantwortet: Wir möchten unsere Umsätze optimieren. Ohne jedoch darüber nachzudenken, wie ihre Produkte hergestellt werden. Und von wem. Und unter welchen Bedingungen. So bin ich zu der Überzeugung gelangt, dass das eine Sackgasse für Marken und vor allem auch für unseren Planeten ist.

Yumeko möchte die Welt im Schlaf ein bisschen besser machen

Das war der Moment in dem mein Partner Rob van den Dool und ich angefangen haben, von einer Marke zu träumen, die einen anderen Ansatz verfolgt. Die nichts und niemandem Schaden zufügt, die alle beteiligten Personen respektiert und am Profit beteiligt: Von den Bauern über die Tiere und die Arbeiter in Indien bis hin zu den Flüssen, dem Land, unseren Angestellten und den Kunden. Aus diesem Traum heraus ist Yumeko 2010 entstanden.

Warum schlecht ruhen, wenn man so einfach ökologisch schlafen kann

Ökologisch schlafen

Ein Traum in Grün

my-GREENstyle: Welches ist Dein persönliches Lieblingsprodukt von Yumeko und warum?
Stephan Zeijlemaker: Momentan ist das die Bettwäsche aus Velvet Flanell – sie ist so wunderbar weich und warm. Wenn man im kalten Schlafzimmer unter diese Decke schlüpft, wird’s im Handumdrehen herrlich warm. Wir bekommen dieses fantastische Material von einem Flanell-Experten aus Portugal, wo die Wäsche aus 100 Prozent Bio-Baumwolle hergestellt wird. Einfach wunderbar! Woher ich das weiß? Ich teste alle unsere Produkte zu Hause – und das ist einer der besten Momente in meinem Job.

Perfekt für Träumer, Traumtänzer und Menschen, die einfach gut und ökologisch schlafen möchten

my-GREENstyle: Die drei wichtigsten Vorteile einer Yumeko-Matratze im Vergleich zu einem konventionellen Modell?
Stephan Zeijlemaker: Die handgefertigten Matratzen sind unglaublich bequem und bieten dem Körper eine große Unterstützung. Sie werden so nachhaltig wie irgend möglich hergestellt. Plus: Kunden können unsere Matratzen bis zu 100 Tage zu Hause ausprobieren.

my-GREENstyle: Wie finde ich heraus, welche Matratze für mich geeignet ist?
Stephan Zeijlemaker: Eigentlich ist das ganz einfach: Ausgangspunkt ist das eigene Körpergewicht – so findet man die benötigte Stärke der Matratze heraus. Als nächstes muss der Unterbau des Bettes geprüft werden: Handelt es sich um einen klassischen Lattenrost, ein Boxspringbett oder sind es Spiralfedern? Auf unserer Website verraten wir, welche Matratze zu welchem Lattenrost am besten passt. Um unseren Kunden die Entscheidung beim teuren Matratzenkauf zu erleichtern und vor allem die perfekte Matratzen zu finden, können unsere Matratzen dann wie gesagt 100 Tage lang zu Hause getestet werden.

Ökologisch schlafen – Yumeko ist die grüne Entscheidung für eine gute Nacht

Ökologisch schlafen

Nachhaltig produziert und traumhaft schön – Betten von Yumeko

my-GREENstyle: Welche Fehler kann ich beim Kauf einer Matratze machen?
Stephan Zeijlemaker: Eigentlich keine. Allerdings existiert ein weit verbreiteter Irrglaube, dass harte Matratzen besser für den Rücken seien. Bei Yumeko haben wir für jeden Bedarf das richtige Produkt. Nur drei von hundert Kunden haben auf unseren Matratzen nicht gut geschlafen. Wir wissen immer noch nicht warum, aber wir haben sie zurückgenommmen und den Kaufpreis erstattet.

my-GREENstyle: Ein Rat den Du jedem Matratzenkäufer mit auf den Weg geben kannst?
Stephan Zeijlemaker: Das ist sehr individuell, deshalb kann ich nur empfehlen, sich die Infos auf unserer Website genau durchzulesen und bei unserem Kundendienst anzurufen, falls es trotzdem noch offene Fragen gibt.

Die Nacht ist die wichtigste Regenerationszeit – deswegen gilt: ökologisch schlafen

my-GREENstyle: Welches Produkt möchtest Du in Zukunft noch unbedingt ins Portfolio von Yumeko aufnehmen?
Stephan Zeijlemaker: Wir arbeiten bei Yumeko ununterbrochen an der Perfektionierung der Kreislaufwirtschaft und suchen nach Möglichkeiten unsere neuen Produkte aus unseren Produkten, die am Ende des Kreises stehen, zu fertigen. Wir haben so viele Pläne: die Zusammenarbeit mit einem Illustrator für Kinderbettwäsche, herrlich bequeme Nacht- und Loungewear.. .Einer meiner persönlichen Favoriten? Bettwäsche aus Baumwolle/Cashmere bezahlbar zu machen.

Und für alle, die sich fragen, woher der Name Yumeko kommt – das ist ein japanischer Mädchenname und bedeutet so viel wie Traumkind oder Traummädchen. Passender geht’s kaum, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites