7776 updated post view 1658

Köstliches Soul Food für Genießer - Bowl Stories

ANZEIGE

Wer hat eigentlich gesagt, dass man immer vom Teller essen soll? Okay, unter anderem war das wohl ich. Denn wenn ich mich zurückerinnere, wie oft ich meinen Töchtern in den vergangenen Jahren vorgepredigt habe, sie mögen bitte, bitte vom Teller essen… Aber ab sofort kommt bei uns das Essen – Bowl Stories sei Dank – in Schüsselchen auf den Tisch! Und plötzlich muss ich auch niemandem mehr sagen, dass er von seinem Teller essen soll. Es darf aus der Schüssel gegessen werden!

Die Idee ist genauso einfach wie genial – Bowl Stories

Denn: Ich habe das fantastische Kochbuch Bowl Stories entdeckt und habe mich gefragt, warum ich nicht eher auf die Idee gekommen bin, meinen Mädels – und natürlich auch mir – das Essen in schönen Schüsselchen vorzusetzen. Das sieht sehr hübsch aus, ist viel praktischer und vor allem auch eine wunderbare Abwechslung. Und dann habe ich das liebevoll fotografierte Kochbuch mit all den wunderbar-köstlichen und unkomplizierten Soulfood-Rezepten immer und immer wieder durchgeblättert. Mit dem Wunsch alles sofort nachzukochen.

Gutes für Genießer: Himbeergazpacho & Olivensticks, Chili sin Carne, Bärlauchtagliatelle

Natürlich habe ich noch nicht alles ausprobiert, aber einiges habe ich der Familie bereits vorgesetzt. Jetzt wollen alle a) aus Schüsseln essen und b) alle anderen Gerichte auch probieren.

Hmmm, wie lecker: Rote-Bete-Risotto, Asia-Carbonara und Milchreis & Butterkeksschnee

Klar, dass was Fantastisches dabei rauskommen muss, wenn sich zwei leidenschaftliche Foodies zusammentun. Ben, Chef Pâtissier des Grand Hyatt Berlin und Viola, ehemalige Marketingmanagerin, haben nicht nur das Kochbuch Bowl Stories veröffentlicht – auf bowlstories.com bloggen die beiden auch gemeinsam.

Grünkohl – Rezept aus Bowl Stories

Aus saisonalen Gründen (das liegt auch den Autoren von Bowl Stories am Herzen) – bald ist es nämlich zu spät – stelle ich deswegen jetzt mal den Grünkohl vor. Das Rezept ist für zwei Personen. Ich habe für meine vierköpfige Familie alle Angaben verdoppelt. Und den Rest habe ich mit großer Begeisterung am nächsten Tag im Büro gegessen – unter den neidischen Blicken der Kollegen.

Zutaten

Zwiebeln

½ rote Zwiebel
2 EL Apfelessig
2 Lorbeerblätter
5 Pimentkörner
Salz Zucker

Kohl

100 g Blumenkohl
100 g Grünkohl
Pflanzenöl
10 g Butter
1 Tl Tahin (Sesampaste)
½ TL Currypulver
Chiliflakes
Salz, Pfeffer, Zucker

Zum Servieren

Geröstete Sesamsamen und 80 g Blauschimmelkäse

Zubereitung

Zwiebeln

  1. Die Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden
  2. In einem Topf 60 ml Wasser mit Essig, Lorbeer, Piment, Salz und Zucker nach Geschmack aufkochen. Die Zwiebelspalten zugeben und zugedeckt bei schwacher Hitze 5 Min. köcheln lassen.

Kohl

  1. Beide Kohlsorten waschen, den Blumenkohl dann in kleine Röschen teilen. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Röschen darin anbraten.
  2. Butter, Tahin, Currypulver und Chiliflakes nach Geschmack zugeben und den Blumenkohl mit etwas Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Herausnehmen.
  3. In einem Topf Wasser mit Salz und Zucker aufkochen. Die Kohlblätter darin 30 Sek. Blanchieren. Herausnehmen und kurz in der Pfanne mit dem Blumenkohl schwenken.

Servieren

Blumenkohl, Grünkohl und Zwiebeln in zwei Bowls anrichten. Mit Sesam bestreuen und den Käse grob darüberkrümeln.

Klingt köstlich? Ist unverschämt lecker! Mein Tipp: Unbedingt nachkochen! Ich wünsche guten Appetit und kann nur empfehlen dem wunderbaren Buch einen festen Platz in Eurer Foodie-Bibliothek zu reservieren.

Alle Rezepte gibt es in Bowl Stories von Ben Donath und Viola Molzen (teNeues), 19,90 Euro. Hier bestellen

Kleine Inspiration gefällig? Hier gibt’s einen köstlichen Einblick in die Bowl Stories:

Alle Bilder in der Galerie: © BOWL STORIES von Benjamin Donath und Viola Molzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites