15480 updated post view 518

Blindtext

ANZEIGE

In den vier Messewochen im Juli 2023 habe ich einige Gespräche geführt, die leider viel zu oft nicht motivierend waren. Ja, die Zeiten sind schwierig. Wir stolpern von einer Krise in die nächste. Von der Pandemie in den Krieg. In die Inflation. Das hat Auswirkungen auf uns als Privatmenschen. Bei viel zu vielen auch auf den Job. Viel zu viele Fair Fashion Brands und Projekte mussten in den letzten Monaten aufgeben. Das zehrt. Und das führt zu Unruhe, zu Zweifeln in der Slow Fashion Branche. Das ist nicht gut. Und das ist nicht zielführend. Das ist frustrierend.

Social Luxury Fashion

Kreative Kunstwerke von Kindern, die in Zusammenarebeit mit Arthelps entstanden sind

Kann man mit Mode die Welt retten?

Ein klein wenig schon, findet Bernd Keller, Designer und Kreativdirektor des neuen Labels 1C1Y. Und zwar jedes Mal, wenn man ein neues Kleidungsstück kauft – und ein Kind ein Jahr lang glücklich macht. One Child. One Year. Entsprechend danke ich Ruth Gombert, Bernd Keller und Tom Lupo für den unglaublich inspirierenden Abend im (genaugenommen vor) dem Sois Blessed in München, als die Herbst/Winter Kollektion von 1C1Y als Runway (mit Friends & Family Models) gezeigt wurde. Eure Reden, eure Insights in ARTHELPS und die Mission von 1C1Y haben mir mal wieder die Augen geöffnet und bestätigt, dass wir nicht aufgeben dürfen. Wir, ihr, haben uns dazu entschieden, uns für etwas zu engagieren. Jede*r auf seine Art. Und jede*r so wie er kann.

1C1Y

Von links: Bernd Keller, Ruth Gombert, Tom Lupo

Mode mit Mehrwert. Say hi to the people behind 1C1Y

Tom Lupo hat als Kreativdirektor bei Jung von Matt zahllose Awards eingesammelt. Bernd Keller war Kreativdirektor (und/oder im Vorstand) bei namhaften globalen Fashion Brands (u.a. Hugo Boss, Marc O’Polo, Puma, Adidas) und hat unzählige weitere beraten. Ruth Gombert ist Gründerin des Sois Blessed Concept Store in der Münchner Prannerstraße. Und alle verbindet (mindestens) eines: Der Wunsch, etwas zu verändern, zurückzugeben, zu verbessern. Für Menschen, die uns brauchen. So haben sie auch zusammengefunden.

Tom Lupo…
hat seine Kreativität in ein neues Projekt investiert und ARTHELPS gegründet. Heute unterstützt seine Non-Profit-Organisation Kinder auf der ganzen Welt mit kreativen Bildungsworkshops, fördert sie und schenkt ihnen ein wertvolles Gefühl von Perspektive.

Bernd Keller…
hat sich als Mitgründer und Head of Design 1C1Y einen persönlichen Traum verwirklicht, die konventionelle Mode hinter sich gelassen und kann heute seine XL-Kreativität mit seinem Wunsch nach sozialer Gerechtigkeit verbinden.

Ruth Gombert…
hat nicht einfach nur einen Concept Store eröffnet. Ruth hat mit Sois Blessed eine Oase geschaffen, in der neben traumschön kuratierten Produkten, Blumen und köstlichem Kaffee ganz besondere Vibes zu fühlen sind.

Und was passiert, wenn sich solche Menschen zusammentun?

In Fall von 1C1Y haben Tom Lupo und Bernd Keller 2021 gemeinsam mit einem Kollektiv aus Kreativen (Designer*innen, Architekt*innen, Fotograf*innen, Aktivist*innen und andere Hilfswilligen) das (nachhaltige) Social Fashion Label 1C1Y für das Luxussegment entwickelt und unterstützen mit jedem verkauften Piece die lebensverändernde Arbeit von ARTHELPS. Mit den kreativen Workshops gibt ARTHELPS vor allem Kindern, die von Not, Hunger und Krieg geprägt sind, Hoffnung für eine lebenswerte Zukunft.

Tom hat uns beim Event im Sois Blessed mit auf (s)eine Reise zu Kindern in Kiew genommen. Mitten hinein in das Krisengebiet. In das Kriegsgebiet. Zu Kindern, die trotz allem ein glückliches Lächeln im Gesicht haben. Die Hoffnung haben, weil ARTHELPS ihnen Hoffnung gibt. Und die nachts im Bett von den kleinen (und großen) Kuschelmonstern beschützt werden, die sie gemeinsam in den Workshops kreiert haben.

1C1Y

There is always hope // Es gibt immer Hoffnung.

Das ist der Claim des Social Fashion Luxury Brand 1C1Y, die von jedem verkauften Stück 60 Euro an die Non-Profit-Partnerorganisation ARTHELPS spendet.

Ich kenne Bernd Keller seit einigen Jahren und werde nicht vergessen, wie beeindruckt wir von seiner True Standard Brand Story und seinen Designs waren, als er sie uns – ich glaube es war 2019 – in Berlin gezeigt hat. Seine Idee: Style mit Value. Maximale Begeisterung meinerseits. Genau das braucht die Slow Fashion jetzt. Nicht viel später war dieser Traum vorbei. Richtiger Ansatz zur falschen Zeit. Aber auch hier gilt: There’s always hope. Mit 1C1Y hat sich Bernd einen weiteren Traum erfüllt. Und zeigt uns allen, dass es weitergeht. Dass wir an unseren Träumen festhalten müssen. Und daran arbeiten müssen.

1C1Y

Momente vom Event – friends & family Catwalk vor dem Sois Blessed in München

Totally in love with this project.

Noch am gleichen Abend hatte ich das dringende Gefühl, dass ich mich engagieren möchte. Wenn jeder das, was er kann, in ein wichtiges Thema investiert, erreichen wir mehr. Ich kann schreiben. Also schreibe ich einen Post über 1C1Y x ARTHELPS und bitte euch hiermit: Taucht ein in die Arbeit von ARTHELPS und die fantastische Kollektion von 1C1Y. Lasst auch euch inspirieren. Sagt es weiter. Gemeinsam können wir mehr bewegen.

Dieser Abend wird noch lange nachhallen. Und das ist gut so. Never give up. There is always hope.

Hier geht es zu 1C1Y. Hier klicken >>>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites