12382 updated post view 1513

© Jan 'n June, © Elsien Gringhuis, © Ecoalf

ANZEIGE

Ja, Berlin ist nicht Mailand und auch nicht Paris. Berlin ist Berlin. Und das ist gut so. Ich freue mich jedenfalls riesig auf ein paar Tage in der Hauptstadt, die ich mit Fokus auf nachhaltige Events verbringen werde. Denn tatsächlich ist es 2019 soweit, dass man sich mehrere Tage modisch nachhaltig während der Berlin Fashion Week bewegen kann.

 

Berlin ist nicht Paris. Berlin ist Berlin

Es dauert eben ein bisschen, bis sich eine der jüngeren der internationalen Modestädte auch international einen Namen macht. Hilfreich dabei ist es, wenn wir nicht schon im eigenen Land dem Pflänzchen keine Chance lassen. Irgendwann wird sich rumgesprochen haben, was die Berliner Modewoche wirklich ausmacht. Dafür brauchen wir keine XL-Namen, die von irgendwo eingeflogen werden, nur damit zahllose Kameras auf diese Prominenten gehalten werden. Darum geht es hier doch gar nicht. Es geht um Mode und um deren Wahrnehmung. Daran arbeiten unter anderem ebenfalls sehr junge Organisationen wie der Fashion Council Germany e.V. der quasi als Interessensvertretung der großartigen deutschen Mode fungiert.

Berlin Fashion Week

© NEONYT / Messe Frankfurt

Meine nachhaltige Agenda von der MBFW Berlin

Diesmal freue ich mich sogar noch mehr auf die Tage in Berlin als sonst. Denn das Angebot an nachhaltigen Events ist wirklich enorm. Wo ich mich aufhalten werde und bei was Ihr mich ab dem 14.1.2019 via Insta-Stories auf GREENSTYLE munich begleiten könnt, seht Ihr hier. Wieder vorbeischauen lohnt sich – die nachhaltige Agenda ist noch längst nicht final.

Durchgehend auf der nachhaltigen Agenda: NEONYT

An allen drei Tagen werde ich natürlich immer wieder auf der NEONYT, der Neuausgabe der etablierten Formate Greenshowroom und der Ethical Fashion Show (organisiert von der Messe Frankfurt) im Kraftwerk sein, Lieblingslabels besuchen, neue Labels entdecken, mir die spannenden Themen der Fashionsustain und des Silent Forum anhören. Fair-Fashion-Buddies im Rahmen der PrePEEK treffen…

–––  MONTAG 14. JANUAR 2019 –––

Berlin Fashion Week

© Fair Traders

Pre-Screening: Future Fashion Forward x Fair Traders (Kraftwerk)

Leider kann ich diesen Termin nicht wahrnehmen, weil ich schon etwas Anderes in meiner nachhaltigen Agenda steht. So ist das während der dicht gedrängten Fashion Week Tage immer wieder. Trotzdem unbedingt den Namen des Films vormerken, denn der läuft im März bei uns in den Kinos an: In „Fair Traders“ von Nino Jacusso geht es um die „True Stories of Ethical Business“. Hier geht es um Akteure die sich die Themen ethische Verantwortung, Respekt vor zukünftigen Generationen und Versöhnung von Markt und Moral auf die Fahnen geschrieben haben.

 

Berlin Fashion Week

© Schwedische Botschaft

 

The Future of Fashion – Innovation for Sustainable Production (Schwedische Botschaft)

Gemeinsam mit der hessnatur Stiftung lädt die Schwedische Botschaft während der Berlin Fashion Week ein. An diesem Abend geht es um Themen wie „Wie lässt sich der Verbrauch von Wasser und Chemikalien in der Textilherstellung verringern?“ und „Welchen Beitrag kann Nachhaltigkeit als Wertetreiber leisten?“ Teilnehmer des deutsch-schwedischen Dialogs sind u.a. Vertreter von Vaude, Hugo Boss, Filippa K, Swedish Stockings, We aRe SpinDye® und Consulting Service International.

 

nachhaltige Agenda

Fireside Dinner Chat by Fashion Council Germany

Nach dem Fireside Chat in München, den der Fashion Council Germany in Kooperation mit der Burda Style im Roomers in München veranstaltet hat, freue ich mich auf die next edition, die mit Christinae Arp, Chefredakteurin VOGUE Germany und Ahmet Mercan, General Manager des Modelabels Alphatauri, im Hotel Zoo Berlin stattfinden wird. Neben Expertengesprächen steht an diesem Abend vor allem die Bekanntgabe der Gewinner des FCG German Sustain Concept auf dem Programm. Ich bin schon sehr gespannt, welche Labels in den Genuss des Förderprogramms kommen werden.

And the winners are…

Im Rahmen einer entspannten Abendveranstaltung im Hotel Zoo Berlin gab VOGUE-Chefredakteurin Christiane Arp die vier Gewinner des ersten German Sustain Concept bekannt, die am vergangenen Freitag aus zehn Finalisten ausgewählt wurden. In den kommenden Jahren wird der Fashion Council Germany folgende deutsche Designer, die ich inden kommenden Wochen hier auf dem Blog vorstellen werde, begleiten:

Lara Krude – www.larakrude.com
Phylyda – www.phylyda.de
Working Title – www.workingtitlestudios.com

––– DIENSTAG 15. JANUAR 2019 –––

Berlin Fashion Week

© jyoti / heylilahey

Jyoti x heylilahey

Wenn eine geschätzte Kollegin aus der nachhaltigen Blogger-Community etwas organisiert, versteht es sich von selbst, dass wir dabei sind. Dementsprechend freuen wir uns nicht nur auf ein Wiedersehen mit Mia von heylilahey, sondern auch den Launch der Jyoti x heylilahey Kollaboration. Gemeinsam mit dem deutsch-indischen Fair Fashion Label Jyoti – Fair Works hat Mia eine kleine Capsule-Collection entwickelt: zwei Fair Fashion und Zero-Waste Blusen werden präsentiert.

 

Berlin Fashion Week

© NEONYT / Messe Frankfurt

PrePEEK – NEONYT (Kraftwerk)

Pünktlich um 11 Uhr startet die Prepeek auf der NEONYT. Diesmal aber nicht mehr mit den Fashion Changers Nina, Vreni und Jana. Die haben das Blogger-Influencer-Journalisten-Styling-Format an Kim von Kim goes Eko abgegeben. Hier treffe ich wieder meine geliebte Community und werde mich natürlich traditionell gemeinsam mit meiner internationalen Eco-Ikone Marina von Closed Loop Fashion stylen und shooten lassen. Und ich freue mich schon sehr auf die Vorträge von u.a. Greenpeace-Aktivistin Kirsten Brodde, Pola und Thekla von der Kleiderei, den „Erfinderinnnen“ der PrePeek), Bloggerin Marie Nasemann, Blogger und Buchautor Alf Tobias Zahn und The Wearness, dem Onlineshop for Sustainable Luxury.

→ Dienstag 15. Januar, 16 Uhr: „Modekonsum – Konsumverzicht“ – zu diesem Thema spreche ich gemeinsam mit Anna und Esther von Die Konsumentin. Gibt es Mode ohne Konsum? Und wie wäre eine Welt ohne Modekonsum? Und wie steht es um Blogger, die weniger ist mehr predigen und trotzdem konsumieren? Moderiert wird dieser von Mangold’s unterstützte Talk von Kim gerlach – @kimgoeseko. Ich freue mich auf Euch!

nachhaltige Agenda

Berlin Fashion Week

© Fashion Changers

Fashion Changers Community Talk – NEONYT (Kraftwerk)

Auch wenn die Fashion Changers die Prepeek nicht mehr organisieren – am Community Talk halten sie noch fest. Hier kommen immer wieder wichtige Alltagsthemen aufs Tableau: Während es im Januar 2018 um „Die Macht der Konsument*innen“ (hier reinhören) ging, lautete das Thema im Juli „Diversity“. Auf der GREENSTYLE munich im Oktober haben Blogger*innen davon erzählt, wie es ihnen als Gründer*innen ergeht – klar, dass ich hier unser Fair and Conference Format im Haus der Kunst vorgestellt habe. Thema im Januar 2019 ist „fail“. Ein Thema, über das leider viel zu selten gesprochen wird. Die angeblich heile Welt kommt eben einfach viel besser an. Als Speakerin ist bislang Angela Doe dabei – weitere werden in den kommenden Tagen verkündet. Unbedingt auschecken: Die neue Fashion Changers Plattform, die am 2.1.2019 online gegangen ist. Hier schreiben neben den drei Changern auch sechs Contributers!

 

Berlin Fashion Week

© Der Berliner Salon

Der Berliner Salon (St. Elisabeth Kirche, Mitte)

Mit der St. Elisabeth Kirche in Mitte hat deutsches Modedesign während der Berlin Fashion Week ein neues Zuhause bekommen. Nach acht Saisons im Kronprinzenpalais Unter den Linden warten die neuen Kollektionen von großartigen deutschen Designern im Rahmen der Gruppenausstellung auf ihre Besucher. Parallel wird der von Chefradakteurin Christiane Arp kuratierte VOGUE Salon stattfinden. Ich bin gespannt, was Lieblingslabels wie Philomena, Sminfinity, William Fan, Lala Berlin, Horror Vacui, Rianna+Nina diesmal im Kollektionsgepäck haben.

 

Berlin Fashion Week

© NEONYT / Messe Frankfurt

NEONYT – Fashionshow (E-Werk)

Unter dem Motto „The Art of Assembling“ präsentiert die NEONYT Fashionshow ein Best-of der Herbst/Winter-2019/20-Kollektionen nationaler und internationaler nachhaltiger Modelabels. Schon im Juli ist die Messe Frankfurt mit diesem neuen Format aus der eigentlichen Eventlocation, die offizielle Mercedes-Benz Fashion Week-Venue E-Werk umgezogen und beweist mit smart gestylten Multi-Brand Looks, dass eco definitiv das neue Cool ist.

 

Berlin Fashion Week

© MOCHNI

MOCHNI Conscious Loft

Ein neues Format von MOCHNI-Gründerin Antonia vor der ich nebenbei bemerkt meinen Hut ziehe und auf das ich wirklich gespannt bin, ist das Conscious Loft von MOCHNI. Hier gibt es drei Tage lang spannende Talks mit so großartigen Sprecher*innen wie Johanna Fuoß von Peta Germany, Rosalie Cramer-Klett von Hiitu (die auch auf der GREENSTYLE munich ausgestellt hat und von der mein dauerhaft getragener Lieblingsring stammt), Sara Maier von Armedangels etc. die zwischen fairer Fashion, natürlicher Kosmetik und veganen Bite & Drinks mit 12 Panels wichtige Themen aufs Tablett bringen. Ich konnte mich kaum entscheiden, werde mir jetzt aber „What’s more sustainable: Leather vs. Vegan Leather“ anhören, weil ich dazu immer wieder gefragt werde und mir jetzt die richtigen Antworten erhoffe. Alle Infos gibt’s hier, Wann: 15. Bis 17.1.2019, Wo: Oranienstr. 10, Wieviel: 25 Euro, Wo buchen: hier

 

––– MITTWOCH 16. JANUAR 2019 –––

© Ecoalf

PREMIUM – Ecoalf Experience Floor im Kühlhaus

Auch auf den konventionellen Messen ist das Thema Nachhaltigkeit angekommen. Einige Labels wie Armedangels zeigen schon lange auf der PREMIUM, andere versuchen immer wieder ihr Glück und vor allem konventionelle Einkäufer. Aber auch Messeveranstalter haben das Potenzial und die Bedeutung von nachhaltiger Mode erkannt und geben dieser Thematik mehr Sichtbarkeit. Transparenz und Nachhaltigkeit sind die Hauptstichworte. Mit der Reduzierung von Plastikmüll bei all unseren Shows, der Zusammenarbeit mit ECOALF denen wir eine spezielle Fläche und die Zeit widmen, um ihre Message zu verbreiten, gehen wir Schritt für Schritt in die richtige Richtung. Jede noch so kleine Tat zählt. Wir wollen mehr über die Dinge sprechen, die wir richtig tun, anstatt über das zu sprechen, was wir nicht tun. Wir alle müssen aufwachen – und zwar jetzt.“ so Anita Tillmann, CEO PREMIUM Group. Klar, dass ich vor Ort bin, wenn ECOALF-Gründer Javier Goyeneche die Werte, Philosophie und Arbeitsweise seines Labels auf dem Experience Floor (5. Etage) der SHOW&ORDER X PREMIUM im KühlhausBerlin (Luckenwalder Straße 3, 10963 Berlin) direkt neben der STATION vorstellen wird.

 

Berlin Fashion Week

© NEONYT / Messe Frankfurt

Fashionsustain

Das international besetzte Conference-Format der NEONYT begeistert mich jedes Mal wieder mit maximal spannenden Themen und Insights. Leider ist es mir nie möglich im dicht gedrängten Fashion-Week-Programm alle Talks zu hören. Aber auch diesmal werde ich versuchen, so viel wie möglich für mich mitzunehmen. Eröffnet wird die Konferenz diesmal von Clare Press, Eco-Aktivistin und Sustainability-Editor-at-Large der Vogue Australia – Ihr wisst schon: die die März-Ausgabe der australischen VOGUE dem Thema Nachhaltigkeit gewidmet hat, die Eco-Aktivistin/Ikone/Superstar Emma Watson aufs Cover geholt hat und sie zum Guest Editor gekürt hat. U.a. auf der Bühne sind Vertreter von Global Fashion Exchange, Greenpeace, Sympatex, Tchibo, We are Spin Dye und dem WWF. Don’t miss: Ab 16.30 Uhr werden nach 48 Stunden die Ergebnisse des aus 40 Teilnehmern aus 19 Ländern bestehenden Thinkathons präsentiert.

 

NEONYT Party (Kraftwerk)

Abends steigt dann die NEONYT Party – auch neu, denn im Sommer gab es die Nightshift, die diesmal wohl nicht mehr Teil des Programms ist.

 

Fashion Week Berlin

© Fashion Changers

Fashion Changers Launch Party

Wie schon erwähnt ist am 2. Januar 2019 die Plattform der Fashion Changers online gegangen. Klar, dass das ausgiebig gefeiert werden muss. Der Zeitpunkt kollidiert zwar mit der NEONYT Party, was ein bisschen schade ist, da beide gute Networking-Events für die grüne Crowd sind, aber wie gesagt – den perfekten Zeitpunkt gibt es nicht. Und deshalb werden wir im Mirika in Kreuzberg mit Jana, Nina und Vreni auf ihr neuestes Werk anstoßen und freuen uns, dass sie der grünen Community ein „zentrales Zuhause“ geben. In diesem Sinne: Cheers, keep on rockin‘!

 

––– DONNERSTAG 17. JANUAR 2019 –––

NEONYT – Fashionimpact (Kraftwerk)

Aktuelle Themen wie „Fair Trade Modern Thinking“ und „Wird die Zukunft von Denim organic sein?“ werden im Rahmen der Fashionimpact diskutiert. Schirmherrin das neuen NEONYT-Konferenzformats ist Bandana Tewari, Chefredakteurin Vogue India und Kolumnistin von „The Business of Fashion“. Mit dabei: African Fashion Reception, Folkdays, Mimycri, Osklen, Rhumaa etc.

 

Fashion Week Berlin

@ ZEITmagazin

UNLOCK STYLE Zeitmagazin (Kraftwerk)

Die „Zeitkonferenz“ wird diesmal erstmals ohne VOGUE und in neuer Location stattfinden. Im Januar 2019 heißt es bye-bye, Kronprinzenpalais. Hello, Kraftwerk. Ich finde die Entwicklung, dass Neonyt und das Texpertise Network der Messe Frankfurt Partner des Formats geworden sind großartig. So kommen Entscheidungsträger und wichtige Menschen aus der Modebranche ins Kraftwerk und somit mitten in den Hub für nachhaltige Mode.

To be continued…

Published: 7. Januar 2019, 12:00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites