758 updated post view 4766

Haute Couture Paris: Chanel feiert die Natur

ANZEIGE

Neben seiner grenzenlosen Fantasie und seiner Fähigkeit Mode immer wieder neu zu erfinden, ohne die DNA des Hauses zu verändern, ist Karl Lagerfeld vor allem eines: ein Visionär. Niemals wird kopiert, er wendet den Blick nicht in die Vergangenheit, vor nichts scheut er zurück, nichts ist im zu revolutionär. Er blickt stets nach vorne und lebt seine Ideen und Träume – vor allem in den Couture-Kollektionen. Und welche Vision wurde der Fashioncrowd diesmal im Grand Palais präsentiert? Der Wunsch des urbanen Menschen Natur, nach Nachhaltigkeit!

#ChanelHauteCouture #ChanelHC16

A photo posted by CHANEL (@chanelofficial) on

Nachhaltigkeit. Ein Begriff, den man nicht so ohne weiteres mit der Haute Couture in Verbindung bringen würde. Aber das ist eben Karl. Für die Präsentation der Frühjahr/Sommer 2016 Haute Couture Kollektion hat er mit der Inszenierung des Runways, mit den Ausrichtung der Kollektion das Thema Natur auf das ganz große Fashiontableau gebracht, das dank sämtlicher Facebook- , Instagram- und Twitteraccounts des Fashionpublikums in die Welt hinausgerufen wurde.

#ChanelHauteCouture #ChanelHC16

A photo posted by CHANEL (@chanelofficial) on

Für die Frühjahr/Sommer 2016 Haute Couture Kollektion ließ Karl Lagerfeld das Pariser Grand Palais in einen cleanen Holzpavillion, der an ein Puppenhaus erinnerte, aus recycelbaren Materialien verwandeln lassen. Mitten auf einer grünen Rasenfläche, in die anstelle eines Laufstegs Holzplatten eingelassen wurden. Vor einem leuchtend blauen Himmel (den grauen Pariser Himmel sah man durch das Glasdach des Grand Palais). Mit großen Bäumen. Die Botschaft: Leben in und im Einklang mit der Natur!

#ChanelHauteCouture #ChanelHC16

A photo posted by CHANEL (@chanelofficial) on

Die Kollektion an sich basiert zwar nicht auf umweltfreundlichen oder gar zertifizierten Materialien und die dominante Farbe Beige (eine von Coco Chanels Lieblingsfarbtönen) sieht zwar nach Natur aus, zeigt aber leider nicht ansatzweise die XL-Farbpalette, die sich mit natürlichen Färbetechniken herstellen lässt. Aber man kann ja schließlich nicht gleich alles auf einmal haben. Immerhin sehen wir in der Kollektion natürliche Materialien wie Holz (für opulente Ketten) und Kork (als Plateausohlen). Und glitzernde Insekten (als Dekoration auf Hüfttaschen) und Blumen (als All-Over-Look oder als XL-Dekoobjekt) reflektieren die Natur auf Kleidern & Co.

#ChanelHauteCouture #ChanelHC16

A photo posted by CHANEL (@chanelofficial) on

Fazit: Die Fashionwelt feiert mit Chanel die Natur. Und zeigt, dass Mode und Natur keinen Widerspruch bedeuten. (Bislang) Nicht eco-friendly aber eco-conscious. Ein großer Schritt in die richtige Richtung. Und wer weiß schon, was Karl Lagerfeld für die kommende Saison auf Lager hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites