14055 updated post view 642

Herrlich angenehm auf der Haut und zirkulär (!) - die Zero-Waste-Blusen von Besonnen. Unbedingt unterstützen!

ANZEIGE

AROSEA Life Balance Hotel
FashionSummit1

100 Milliarden Kleidungsstücke werden jedes Jahr produziert. Viele davon werden nicht mal verkauft. Und diejenigen, die es in den Kleiderschrank geschafft haben werden oftmals nicht oder nur wenig getragen. Trotzdem werden 60 Prozent Wachstum in der Textilindustrie bis 2030 prognostiziert. Klingt alarmierend? Ist alarmierend. Denn die Herstellung und Entsorgung unserer Kleidung überstrapaziert unseren Planeten. Nur ein Prozent der geragenen Kleidungsstücke wird zu neuer Kleidung recycelt. So empfindet das auch Annett Borg, die nach ihrem Modedesignstudium im Designteam eines Londoner Fast Fashion Labels gearbeitet und die Schattenseiten der Mode kennengelernt hat. Seitdem engagiert sich die Berlinerin für Slow Fashion. Als Leitung der globalen Aufklärungskampagne Fashion Revolution Germany in Berlin und seit 2018 mit ihrem zirkulären Yoga-Label Besonnen.

Als Aktivistin und Expertin für nachhaltiges Sourcing setzt sich Annett aktiv für die Beseitigung globaler Missstände in der Textilindustrie ein.

Mit ihrer neuen Blusen-Kollektion geht Annett noch einen Schritt weiter. Ihr Anspruch: die Verwirklichung eines zirkulären Produktionsmodells. Sie möchte Kleidung entwickeln, die nach einer möglichst langen Tragedauer wieder zu 100 Prozent in hochwertige Rohstoffe zurückverwandelt werden – vom Knopf bis zum Garn, vom Etikett bis zum Care Label. Apropos Label: Hinter dem QR Code auf dem eingenähten Smartlabel verbergen sich alle Informationen, die nötig sind, um die Besonnen Blusen am Ende der Tragedauer in den Kreislauf zurückzuführen.

Besonnen

Made from Tencel
Biologisch abbaubare Knöpfe aus Steinnuss
Verzicht auf Veredelungsprozesse
Fair produziert im Erzgebirge (Bluse) und der Schweiz (Garn)

Damit ihre Vision der Zero-Waste-Blusen Realität wird, braucht Besonnen unsere Unterstützung. Alle(s) steht auf Start – jetzt braucht es nur noch die Finanzierung, damit die beiden Modelle, die es im ersten Schritt in Schwarz und in Weiß geben wird, in Produktion gehen können.

Die Art wie wir heute konsumieren definiert die Welt in der wir morgen leben. Annett Borg

Mit der nächsten Funding-Etappe soll dann ein weiterer Farbweg entwickelt und das Konzept von Zero Waste Mode ausgebaut werden. Aber das ist der next step. Jetzt geht es darum das erste Ziel von 15.500 Euro zu erreichen, um die erforderliche Mindestmenge der Stoffe abgnehmen zu können, alle Zutaten zu bestellen und die Produktion in Auftrag geben zu können.

Die Besonnen Blusen können von Knopf bis Garn zu 100 Prozent zu neuen Produkten wiederverarbeitet werden.

Ganz ehrlich? Als ich gefragt wurde, ob ich die Crowdfunding-Kampagne unterstützen möchte habe ich sofort ja gesagt. Weil Besonnen a) ein GREENSTYLE Brand ist, b) das zirkuläre Konzept fantastisch und c) die Bluse einfach nicht nur unverschämt zeitlos schön und trotzdem trendy ist, sondern sich auch noch herrlich trägt. Ich drücke jedenfalls die Daumen, dass Annett und das Besonnen-Team diese Etappe meistern, damit Ihr auch in den Genuss kommt.

Crowdfundingdetails:

Es geht um die Bluse ORIGINS und Bluse EVOLVE (die trage ich in Schwarz) – die könnt Ihr zum Super Early Bird Preis von 59 bzw. 69 Euro (statt 119 Euro) in Schwarz und Weiß ordern. Mitte Juni sind sie – sofern die Kampagne positiv verläuft – spätestens bei Euch.
Die revolutionäre Crowdfunding-Kampagne läuft bis zum 26.4.2021.

Jetzt unterstützen >>>

PS: Drei Euro jeder Bluse gehen an Citizen2be. Die Organisation hilft traumatisierten Frauen mit kostenlosen Yogastunden dabei, Traumata zu überwinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites