6263 updated post view 3868

Klein, rund und voller gesunder Inhaltsstoffe: Matcha sind die gesunde Keks-Variation

ANZEIGE

Matcha ist in Japan schon seit über 1000 Jahren bekannt und wurde dort von den Zen-Mönchen genutzt. Sie haben hochwertigste grüne Teeblätter fein vermahlen und anschließend aufgegossen. Denn die Mönche wussten damals schon, dass eine Schale Matcha, bezogen auf die gesunden Inhaltsstoffe, ungefähr zehn Schalen Tee entspricht. Aber seine Superpower entfaltet Matcha natürlich nicht nur als Tee, Latte & Co., sondern auch in Keksform. Und weil ich auf maximal grüne Weihnachten setze, gibt’s bei uns in diesem Jahr eben grüne Plätzchen.

Köstlich und energetisierend: Kekse mit Matcha

Zutaten:

2 TL  Matcha Pulver
225g (vegane) Margerine
60g Puderzucker
1 Prise Salz
2 Stück Kardamomkapseln
1/2 TL fein abgeriebene Bio-Orangenschale
1/2 TL fein abgeriebene Bio-Zitronenschale
300 g Mehl

Zubereitung:

Für den Teig Margarine, Puderzucker, Matcha, Salz und Zitrusschalen cremig rühren. Kardamomkapseln im Mörser grob zerstoßen, Samen und Schalen trennen und die Samen zu feinem Pulver mörsern. Kardamompulver und Mehl in den Teig einarbeiten, in Folie einschlagen und im Kühlschrank für mindestens zwei Stunden durchkühlen lassen. Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche 3-4mm dick ausrollen und verschiedene Ornamente und Formen ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im Backofen bei 170 Grad für 8-10 Minuten backen.

 

Matcha

Ausrollen…

Matcha

Artig auf das Backblech sortieren…

Matcha

Ab damit in den Ofen…

Matcha

Fertig. Und jetzt heißt es vorsicht: Die Kekse unbedingt gleich gut verstecken, sonst sind sie im Handumdrehen aufgefuttert!

Weitere Rezepte findet Ihr auf der Internetseite von Kissa Tea.

Aber was ist Matcha eigentlich?

Es handelt sich um den hochwertigste Tee der Welt, der aus dem Besten aus der grünen Teepflanze gewonnen wird. Dazu wird das Blattfleisch der japanischen Tencha Teeblätter nach der Ernte in traditionellen Steinmühlen fein zu grünem Pulver vermahlen. Die Plantagen für die besten Sorten werden überschattet, damit die Inhaltsstoffe von der Sonne nicht zerstört werden. Günstige Produkte schmecken übrigens bitter.

Matcha – Powerquelle mit jeder Menge bester Inhaltsstoffe

Der Fokus lagt an dem Abend auf dem Supermodel’s Secret von Kissa Tea, das seinen Namen – wie könnte es anders sein – den Supermodels zu verdanken hat. Die schwören nämlich auf das grüne Pulver als gesunden Beauty-Booster. Schon vor zehn Jahren haben sich Eva Padberg & Co. für Superfoods, wie den grünen Zaubertrank, interessiert. Der Grüntee-Star ist extrem reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien, die freie Radikalen, die die Zellen angreifen, bekämpfen. Plus: Die gesunden Inhaltsstoffe sorgen für einen strahlenden Teint, glänzendes Haar, unterstützen den Stressabbau und den Kampf gegen Viren. Klingt gut, oder?

Matcha

Köstlich cremig wird’s mit dem Bambus-Besen

 

Gut zu wissen

Ein Gramm Matcha entspricht den fünf Portionen Obst und Gemüse, die als Tagesdosis empfohlen werden. Matcha eignet sich übrigens auch zum Kochen und zum Backen.

Matcha

Power-Energie mit einem Matcha Shot

Mein Fazit

Als passionierte Kaffeetrinkerin war ich natürlich skeptisch. Aber am Ende des Abends war ich tatsächlich sprachlos. Okay, ich habe einen traditionellen Bio-Matcha-Tee getrunken, einen Shot in Espresso-Größe hinterhergekippt, einen alkoholfreien „Matcha-rinha“ getestet und jede Menge Cookies gefuttert – als ich nach dem Event nach Hause geradelt bin, und der war auf der anderen Seite der Stadt, hätte ich noch ewig weiterfahren können. Meine Müdigkeit war wie weggeblasen. Zu Hause habe ich trotz acht Stunden in der Redaktion und anschließendem Matcha-Event mal eben zwei Posts geschrieben und um 23.45 Uhr bemerkt, dass ich eigentlich noch ein Telefonat führen wollte. Als Koffein-Alternative bekommt Matcha also schon mal die Höchstpunktzahl von mir. Ob er mich jetzt schöner macht, bleibt abzuwarten. Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Das trojanische Pferd in der Küche – Matcha

Zubereitung von Matcha-Latte als Kaffee-Alternative

Zwei Löffel (die kleinen Bambus-Löffel sind im Starter-Kit dabei – oder ½ Teelöffel) durch ein Sieb reiben, mit 80 ml 80 Grad warmem Wasser übergießen und mit dem Bambusbesen (ebenfalls im Starter-Set enthalten) schaumig quirlen. Geschäumte Milch (besonders lecker mit einem hauch Vanille) ins Glas geben und Matcha hinzufügen. Genießen!

Matcha

Matcha Latte als gesunde Alternative zum Kaffee

Starter-Set „Supermodel’s Secret“ mit Bio-Matcha aus Japan (30g), Bambuslöffel und Bambusbesen von Kissa Tea, um 32 Euro. Hier erhältlich

Das Rundum-Sorglos-Paket von Kissa Tea

Das Rundum-Sorglos-Paket von Kissa Tea

... ab auf's Blech...

... ab auf's Blech...

...rein in den Ofen...

...rein in den Ofen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites