6210 updated post view 2299

Drei prima nachhaltige News, die auch im November die Sonne scheinen lassen - zumindest im übertragenen Sinn

ANZEIGE

Diese drei News vertreiben den Novemberblues – versprochen!

Novemberblues adé, Part 1: UND GRETEL x deepmello

Was passiert, wenn sich zwei Nachhaltigkeitsprofis zusammentun? Es muss eigentlich etwas gutes dabei herauskommen. In diesem Fall würde ich sogar sagen, ist das Ergebnis spitzenmäßig, denn das von mir geliebte deutsche Organic-Beautylabel UND GRETEL hat sich mit deepmello zusammengetan und diese traumhafte, nachhaltige Make-up-Bag entworfen. Nachhaltig aus zweierlei Gründen: Zum einen, weil die Käufer zum einen hoffentlich gaaanz viel Naturkosmetik darin transportieren. Zum anderen, weil der clevere Kopf hinter dem ebenfalls deutschen Label deepmello einen Prozess gefunden hat, Leder nachhaltig zu gerben und deswegen auf umweltbelastende Chemikalien und Schwermetalle verzichtet werden kann. Rhabarberleder heißt das Zauberwort – aber dazu bei Gelegenheit mehr, denn mit der Gründerin habe ich persönlich gesprochen und das würde an dieser Stelle den Rahmen sprengen. Limitierte Make-up-Bag „Edele“ für UND GRETEL, 169 Euro. Hier erhältlich

Novemberblues

Deutsche Eco-Power hoch 2: UND GRETEL x deepmello

Novemberblues adé, Part 2: ikoo x PETA

Die klassischen Bürsten des Brush-Experten Ikoo entknoten im Handumdrehen die Haare, massieren (hmmmm) dank spezieller Anordnung der Borsten die Kopfhaut nach TCM, sehen spitzenmäßig aus, kommen ohne Klebstoff aus, weil die Borsten clever gesteckt wurden und – braucht jetzt irgendjemand eigentlich noch ein weiteres Plus? Eigentlich nicht, aber – tadaaaa – ich habe noch ein XL-Extra, das ich aus dem „Beauty-Hut“ ziehen kann: Die Tierschutzorganisation PETA hat sowohl die klassischen Bürsten von Ikoo sowie die Paddlebrush „Paddle X“ mit dem „Cruelty-Free and Vegan“-Siegel ausgezeichnet. Was ich meinen Töchtern dieses Jahr unter den Weihnachtsbaum legen werde dürfte klar sein, oder? Klassische Brush (in vielen verschiedenen Farben), um 21 Euro (Schwarz und Weiß um 19,95 Euro). Paddlebrush „Paddle X“, um 28,95 Euro. Hier erhältlich

Novemberblues

Bürsten mit gutem Gewissen – vom PETA empfohlen: ikoo

Novemberblues adé, Part 3: Happybrush – Vibrations for a new Generation

Auf vieles kann man unter dem Motto „weniger ist mehr“ gut verzichten. Schwierig wird es allerdings bei der Zahnbürste, denn wozu auf diesem Gebiet eine Einschränkung führen kann, wollen wir uns gar nicht vorstellen. Also, fleißig weiterputzen ist angesagt. Für Freunde der elektrischen Schallzahnbürste gibt es jetzt aber endlich nachhaltige News. Brandneu und wirklich prima sind die 3-Stufen-Schallzahnbürsten des Start-ups happybrush, die nicht nur uns und unsere Zähne glücklich machen, sondern auch die Umwelt.Was die drei Gründer Flo, Stefan und Felix (ehemals im Zahnpflegebereich bei u.a. Proctor & Gamble) dazu bewegt hat, mit ihrer revolutionären Zahnbürstenidee die Mundhygiene zu revolutionieren? Sie wollten etwas entwickeln das günstiger, schöner und umweltfreundlicher ist, als die handelsüblichen Modelle. Und was soll ich sagen? Es hat geklappt!

2x täglich die Welt ein bisschen retten dank happybrush

Die beiden Modelle in Schwarz und Weiß sehen schnittig aus, der Power-Akku hält bis zu drei Wochen (wie großartig, wenn man auf Reisen ein Ladekabel weniger im Gepäck hat), die Ersatzbürsten kosten ein Drittel von dem, was man bei den Mitbewerbern zahlt und kommen anstelle von einer Plastik- lieber in einer umweltfreundlichen Kartonverpackung (auf Wunsch im Abo) nach Hause. Die dazugehörige Zahnpasta ist vegan, Made in Germany und kommt in einer recyclebaren Tube daher. Ach ja: Für jede verkaufte Zahnbürste spendet happybrush einen Euro an die Wasserinitiative „Viva con Agua“, die sich für den weltweiten Zugang zu Trinkwasser einsetzt. Prima, oder? Habe ich doch gesagt! Starterkit Schallzahnbürste, Ersatzbürste mit Wechselindikatorbürste und Zahnpasta von happybrush, 69,95 Euro. Hier versandkostenfrei erhältlich

 

Novemberblues

Beim Zähnepusten ein bisschen Welt retten – happybrush

Noch mehr Beauty-News, die den Novemberblues vertreiben findet Ihr hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites