9154 updated post view 2776

Nachhaltigkeit x High Fashion: Elsien Gringhuis ist für mich die "Queen of Clean" (c) Tse Kao

Es gibt Menschen, die haben eine Aura. Betreten sie einen Raum kann man mit geschlossenen Augen spüren, dass sie da sind. So eine Person ist Elsien Gringhuis. Die smarte Niederländerin hat es geschafft minimalistischen Clean-Chic im Eco-Sektor zu platzieren. Reduzierte Schnitte, wie man sie sonst von Jil Sander & Co. kennt, wie sie der Slow-Fashion-Bewegung lange gefehlt haben. Von der ganzen Hektik der Welt lässt sie sich nicht aus der Ruhe bringen, spielt leichtfüßig mit innovativen Details, verwendet zukunftsweisende Materialien, hat mit ihrer Capsule Collection „Blendscapes“ (Fotos by Tse Kao) tragbare Kunst geschaffen hat.

Puristische Slow Fashion hat einen Namen – Elsien Gringhuis

Puristische Slow Fashion und Studio Elsien Gringuis kann man fast synonym verwenden. Aber das cleane Design ist nicht alles, was Elsiens visionäres Konzept auszeichnet. Ihre wunderbaren Lieblingsstücke, für die sie hauptsächlich zertifizierte, aus Europa stammende Materialien verwendet, produziert sie unabhängig vom saisonalen Diktat. Von der Hektik in der Modebranche und ihren kurzlebigen Trends lässt sie sich nicht aus der Ruhe bringen. Folgt ihrem eigenen Rhythmus. Und lebt ihren Traum von „langsamer“ Mode. Mode, für die sich Designer Zeit nehmen können. Mode, die wegen ihrer Qualität geliebt wird. Und von Mode, die bleibt.

Puristische Slow Fashion

Meisterhafte Schnitte lenken die Blicke auf sich

Warum soll man Geld und Energie in etwas investieren, was nur sechs Monate Bestand hat?

Produziert wird im eigenen Atelier in Arnheim in den Niederlanden. Und zwar auf Bestellung. Genau so lange, bis die entsprechenden Textilien aufgebraucht sind. Abverkäufe werden überflüssig. Zero Waste eben. Das Ergebnis ihrer Arbeit: puristische Slow Fashion wie sie der Branche lange gefehlt hat. Ganz offensichtlich, denn Elsien Gringhuis hat direkt nach dem Studium ihre Kollektion auf der Amsterdamer Fashion Week (2009) präsentiert. Natürlich nicht einfach so. Sie hat sie eröffnet. Seitdem wurde sie mit zahlreichen internationalen Auszeichnungen (u.a. 2011 die Green Fashion Competition – 2011, Fair Luxury Award – 2012.) prämiert. Das Labelporträt findet Ihr hier.

Elsien Gringhuis über puristische Slow Fashion

Ruhig aber bestimmt. Überlegt und gewählt. Kraftvoll. Ihre Überzeugung spürt man bei jedem Wort. Sie weiß, dass ihre Kollektionen der nachhaltigen Mode eine neue Richtung geben. Elsien Gringhuis macht keine inhaltsleeren Hüllen. Sie macht Mode mit Gesicht. Und dafür bin ich richtiggehend dankbar, denn die unaufgeregte Niederländerin zeigt, welches Potenzial die Slow Fashion zusätzlich zu nachhaltig und fair birgt. Fantastisches Design!

my-GREENstyle: Würdest Du netterweise meinen Lesern verraten, wie man Deinen Namen korrekt ausspricht?
Elsien Gringhuis: Man spricht das Elsien „Chinghaus“.

my-GREENstyle: Manchmal lese ich Elsien Gringhuis, manchmal Studio Elsien Gringhuis. Was ist richtig?
Elsien Gringhuis: Eigentlich heißt das Label Elsien Gringhuis. Aber mit dem „Studio“ davor klingt es noch besser.

Nachhaltige Mode ist der neue Luxus

my-GREENstyle: Welche Schlagworte charakterisieren Dein Modellabel am besten?
Elsien Gringhuis: Clean Chic, innovativ in Hinblick auf die Details, minimalistischer Schnitt, zeitloses Design, hohe Qualität.

Puristische Slow Fashion

Cleane Silhouetten sprechen für sich

my-GREENstyle: Wann hat das Thema Nachhaltigkeit begonnen eine Rolle in Deinem Leben zu spielen?
Elsien Gringhuis: Tatsächlich sehr früh. Denn meine Mutter hatte schon in den 80er-Jahren einen Organic Foodstore. Ich bin also mit Organic Food aufgewachsen. Und ich habe von meinen Eltern gelernt wie es gemacht wird.

my-GREENstyle: Das klingt nach einem nachhaltigen Lebensstil von Anfang an. Und wann hast Du den in Deine Kollektionen gebracht?
Elsien Gringhuis: Das war noch an der Uni in Arnheim. Während meines Abschlussjahres habe ich Dokus über die Arbeitsweisen in der Modeindustrie gesehen und habe beschlossen, dass ich definitiv nachhaltig arbeiten werde, wenn ich in der Mode bleibe. Dann musste ich mich erst mal an das Thema herantasten, Materialien aufspüren, Produktionsprozesse kennen lernen. Über die Jahre hinweg bin ich immer nachhaltiger geworden. Das ist ein Prozess.

Qualität ist eine Frage der Einstellung

my-GREENstyle: Anstelle von Saisons arbeitet Ihr mit Books und Chapters. Kannst Du uns das kurz erklären?
Elsien Gringhuis: Wir sprechen von einer „ongoing“-Kollektion. Wir fügen immer wieder neue Looks dazu und bündeln das in Büchern. Und diese Bücher haben Kapitel. Die einzelnen Stücke fallen erst dann aus der Kollektion, wenn die entsprechenden Textilien aufgebraucht sind.

my-GREENstyle: Und wie könnte das Ende eines Buches aussehen? Gibt es überhaupt ein Ende?
Elsien Gringhuis: Das kommt darauf an, welche Inspirationen ich habe, was ich dazufüge. Manchmal besteht ein Buch aus einem Kapitel. Manchmal aus zehn. Das ist ein sehr organischer Prozess.

Puristische Slow Fashion

Schöner Schein – Inspirationen aus der Natur auf der „Blendscapes“-Kollektion

my-GREENstyle: Als Branchenkennerin – welches Land ist im Hinblick auf nachhaltige Mode am weiter: Deutschland oder Holland?
Elsien Gringhuis: Deutschland hat sehr viele tolle nachhaltige Designer. Und die Deutschen achten sehr auf dieses Thema. Ich finde, dass Ihr das sehr gut macht.

my-GREENstyle: Mit welchem Material arbeitest Du am liebsten?
Elsien Gringhuis: Momentan finde ich Pinatex sehr spannend. Das ist ein relativ neues Material, das ich gerade für mich entdecke und aus dem ich Taschen gemacht habe.

Puristische Slow Fashion Made in Holland

my-GREENstyle: Und mit welchem Material würdest du gerne mal arbeiten?
Elsien Gringhuis: Ein spezielles Material fällt mir gerade nicht ein, aber ich entwickle sehr gerne neue Prints. Genau genommen Prints aus Pflanzenfarben. Das ist sehr, sehr schwierig. Ich starte gerade ein Projekt mit einem Textildesigner, der mit Regentropfen färbt. Ich möchte direkt mit der Natur arbeiten.

my-GREENstyle: Apropos Mann: Ist eine Studio Elsien Gringhuis-Männerkollektion denkbar?
Elsien Gringhuis: Aktuell gibt es bereits ein paar Unisex-Modelle. Klar – eine Männerkollektion ist absolut denkbar.

Puristische Slow Fashion

Simple und super chic

my-GREENstyle: Nachhaltige Mode entwickelt sich langsam, aber sie entwickelt sich. Was würde diesen Prozess deiner Meinung nach beschleunigen?
Elsien Gringhuis: Diese Frage stelle ich mir auch immer wieder, habe aber leider noch keine Antwort gefunden. Ich hoffe, dass sich die nachhaltige Mode genauso entwickelt wie organic food in den 80ern.

my-GREENstyle: Was erdet Dich? Was machst Du, um wieder beide Beine auf den Boden zu bekommen?
Elsien Gringhuis: Ich gehe Fahrradfahren.

my-GREENstyle: Darf ich fragen, was Du heute trägst?
Elsien Gringhuis: Oh, eine Bluse und ein Kleid von vorangegangenen Chapters und meine Lieblingsschuhe von Bahatika.

my-GREENstyle: Würdest Du netterweise folgenden Satz für mich beenden: Nachhaltige Mode ist…
Elsien Gringhuis: Fun.

Vielen Dank, Elsien, für das Gespräch!

Unaufgeregtes Lieblingsstück

Unaufgeregtes Lieblingsstück

Cleane Silhouetten sprechen für sich

Cleane Silhouetten sprechen für sich

Bei so viel Cut brauchr niemand Farbe

Bei so viel Cut brauchr niemand Farbe

Schöner Schein - Inspirationen aus der Natur auf der

Schöner Schein - Inspirationen aus der Natur auf der

Wenn weniger mehr ist....

Wenn weniger mehr ist....

Okay - der ist irgendwann meiner!

Okay - der ist irgendwann meiner!

Mit viel Liebe zum Detail

Mit viel Liebe zum Detail

Simple und super chic

Simple und super chic

Meisterhafte Schnitte lenken die Blicke auf sich

Meisterhafte Schnitte lenken die Blicke auf sich

Elsien Grinhuis spielt mit Schnitten

Elsien Grinhuis spielt mit Schnitten

Alle Lieblingsstücke könnt Ihr hier kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites