5394 updated post view 3143

Kaiserin Sissi schwebt über der Lobby - im Mercure Vienna First trifft Tradition auf Moderne

Seit wir vor zwei Jahren in Athen waren, sind meine Töchter auf „Hauptstadtjagd“. Natürlich stand Berlin auf dem Plan, dann folgte London und jetzt haben wir einen längst überfälligen Besuch bei guten Wiener Freunden genutzt, um die pulsierende Metropole Österreichs zu besuchen. Auf dem Programm: Die großen Sehenswürdigkeiten wie der Stephansdom (Wiens monumentales Wahrzeichen), das Museumsquartier mit seinen spannenden Ausstellungen, natürlich das Naturhistorische Museum mit seinen Dinos und Haien und der Wiener Prater. Und deswegen haben wir im Mercure Vienna First eingecheckt.

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen!

Blick in die Lobby

Blick in die Lobby

Mittendrin - der opulente Altbau

Mittendrin - der opulente Altbau

Mittendrin statt nur dabei – Mercure Vienna First

Ich wohne gerne mittendrin, um das echte Leben zu schnuppern und keine weiten Wege zurücklegen zu müssen. Das ideale Hotel für unsere Bedürfnisse war schnell gefunden: Das Mercure Vienna First am Desider Friedmann Platz ist nur einen Steinwurf von vielen spannenden Sehenswürdigkeiten entfernt. Tritt man vor das Hotel, ist man mitten im Leben: gemütliche Bars, wunderbare Restaurants, kleine Boutiquen, Eisdielen – alles was der Mensch so braucht. Außerdem bin ich begeistert vom dort gelebten Nachhaltigkeitskonzept Planet21 – dazu aber später mehr. Und: Ein Kind unter 16 Jahren nächtigt kostenfrei im Zimmer der Eltern. Ich kann das Mercure Vienna First einfach jedem empfehlen, der entspannte Tage in Österreichs charmanter Metropole erleben möchte.

Design Hot Spot: Mercure First Vienna

Hat man den kopfsteingepflasterten Platz mit seinen opulenten Altbauten verlassen, empfängt das Hotel den Gast mit einer spannenden Mischung aus Wiener Tradition und modernen Designelementen. So ziert die gesamte Decke der Lobby ein XL-Porträt der legendären österreichischen Kaiserin Sissi (inklusive Anker-Tattoo auf der Schulter). Liebevoll wurde die Beleuchtung zu diesem Werk inszeniert und lässt unsere Lieblingskaiserin in royalem Glanz erstrahlen. Gemütliche Lounge-Ecken mit raffinierten „Sesseln“ laden zum Verweilen ein. Unter dem wachsamen Blick der Kaiserin kann man hier ganz entspannt in Zeitungen und Magazinen blättern, ein erfrischendes Getränk genießen. Die Zeit genießen.

Gemütliche Ecken

Gemütliche Ecken

Raffinierte Sessel

Raffinierte Sessel

Kaiserin Sissi schwebt über der Lobby - im Mercure Vienna First trifft Tradition auf Moderne

Kaiserin Sissi schwebt über der Lobby - im Mercure Vienna First trifft Tradition auf Moderne

Walzer-Schule – musikalisches Design-Highlight

Der traditionelle Charme endet aber nicht im Erdgeschoss – er begleitet mich auf jedem Meter durch das Hotel. So auch auf den einzelnen Etagen, für die sich die Interiordesigner etwas wirklich Nettes ausgedacht haben: Was wäre Wien ohne seinen Walzer?

Tolle Idee - der Teppich auf unserem Flur

Tolle Idee - der Teppich auf unserem Flur

Magazine und Zeitungen

Magazine und Zeitungen

1,2, Wiegeschritt - der Walzerteppich

1,2, Wiegeschritt - der Walzerteppich

Mein Wien, du Stadt voll Poesie, Dein Lebenshauch ist Harmonie. Was Dich beseelt, heißt Melodie. Im Takt des Walzers so klopfet sie. Kaiserwalzer – Johann Strauß

Vom Aufzug zum Zimmer ist auf jeder Etage der Flur mit einem „Walzer-Teppich“ ausgelegt. Folgt man den Schrittfolgen, können Anfänger wie Fortgeschrittene Wiener Walzer tanzend ihr Zimmer erreichen.

Clean-Chic x traditioneller Charme

Mein Zimmer im obersten Stockwerk ist herrlich hell, die Farbpalette reduziert. Weiß, Grau (in verschiedenen Schattierungen) und Rot bestimmen den Raum. Angenehm cleanes Möbeldesign trifft hier auf eine Typo-Tapete, die raffiniert den Wiener Charme auch ins Schlafzimmer bringt. Vor den Fenstern – die Dächer der faszinierenden Stadt.

Mein Arbeitsplatz

Mein Arbeitsplatz

Mein Schlafplatz über den Dächern der Stadt

Mein Schlafplatz über den Dächern der Stadt

Clean Chic im Zimmer

Clean Chic im Zimmer

Es lebe die Nachhaltigkeit – Planet21

An der (24 Stunden besetzten) Rezeption werde ich über die Umweltaktivitäten der AccorGruppe, zu der auch das Mercure Vienna First gehört, informiert. Im Rahmen des nachhaltigen Planet21-Programms, das für alle zugehörigen Hotels erarbeitet und je nach Hotel in unterschiedlichen Stadien umgesetzt ist (das Mercure Vienna First hat bereits Silber Status, arbeitet aber weiterhin an der Umsetzung der nachhaltigen Richtlinien), kann man sich für eine Nicht-Reinigung des Zimmers, bzw. gegen den täglichen Handtuchaustausch entscheiden.

Eleganter Clean-Chic auch im Bad

Eleganter Clean-Chic auch im Bad

Nachhaltig & fair: die Badprodukte

Nachhaltig & fair: die Badprodukte

Die Ente muss nicht draußen bleiben

Die Ente muss nicht draußen bleiben

Mal ehrlich – tägliche Handtuchwäsche braucht man ja zu Hause auch nicht.

Selbstverständlich verzichte ich darauf, dass meine Handtücher täglich gewechselt werden und freue mich, dass ich mit meiner Plant for the Planet-Entscheidung eine Baumspende möglich mache. Und werden die Handtücher doch gereinigt – das Mercure Vienna First arbeitet mit einer wassersparenden Wäscherei zusammen. Auch die Badprodukte wie Seife, Bodylotion, Duschgel und Shampoo sind nachhaltig und fair – exklusiv für die Mercure Hotels – produziert.

Healthy Food – Vienna First Bistro

Bircher Müsli, köstliches Körnerbrot, frisches Obst, zahlreiche Kaffeespezialitäten (natürlich aus fairem Handel) und weitere gesunde Köstlichkeiten machen das Frühstück im Bistro zum ersten kulinarischen Highlight des Tages, für das man gerne das gemütliche Bett verlässt.

Köstliches Frühstück

Köstliches Frühstück

Knackiges Körnerbrot

Knackiges Körnerbrot

Wiener Gemütlichkeit im Bistro

Wiener Gemütlichkeit im Bistro

Fairtrade Kaffeespezialitäten

Fairtrade Kaffeespezialitäten

Kleiner Brauner, großer Brauner, Melange – die Wiener Kaffeespezialitäten stammen aus fairem Handel

Hier kann übrigens auch geluncht und diniert werden – herrliche regionale und saisonale Zutaten und Speisen sorgen für ein abwechslungsreiches Angebot. Must-know für Gin-Fans und Nachtschwärmer: Im Vienna First gibt es eine XL-Gin-Auswahl (16 verschiedene Sorten!) und 12 unterschiedliche Tonics. Und wo könnte man den letzten Drink des Tages besser genießen, als in der stylishen Bar im eigenen Hotel?

Bar für Geniesser

Bar für Geniesser

Highlight für Gin-Fans

Highlight für Gin-Fans

Die Leckereienkarte aus dem Bistro

Die Leckereienkarte aus dem Bistro

Noch mehr nachhaltige Fakten

Alle Zimmer sind mit stromsparenden Zentralschaltern und Energiesparlampen ausgerüstet. Die im Zimmer verwendeten Materialien sind umweltfreundlich. Und selbstverständlich werden organische Abfälle aus dem Restaurant, Büromüll und sonstige Überbleibsel zum Recycling getrennt. Außerdem engagiert sich das Mercure Vienna First für den Schutz Minderjähriger vor Missbrauch.

Fazit: Das Mercure Vienna First ist meine erste Wahl – perfekte Lage, tolle Zimmer, nachhaltiges Engagement. Ich komme wieder!

 

MercureLogo

Herzlichen Dank an das Mercure Vienna First in Wien für die großartige Organisation meines Aufenthaltes! Weitere Infos zum Hotel, Preisen, dem Planet21-Programm und Buchung für das Mercure Vienna First. Hier klicken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites