7189 updated post view 2558

© Peter Lindbergh, Paris

ANZEIGE

Dass Street-Fotografie keine Erfindung des 21. Jahrhundert ist nicht neu. Neu hingegen ist der Trubel, der um das Thema Streetstyle herrscht. Modemädchen werden in den 7. Modehimmel gelobt, weil sie sich täglich mit neuen Kleidungsstücken in Szene setzen, durch die Modemetropolen jetten und kein Event auslassen, damit es keinesfalls leiser um sie wird. Das hat ja auch seine Berechtigung. Dienen Olivia Palermo, Alexa Chung & Co., allesamt Ikonen des Stils, vielen orientierungslosen Modemädchen bei der Ausbildung ihres eigenen Geschmacks. Aber um die geht es hier ausnahmsweise mal nicht. Hier geht es um echte Menschen.

Der Unterschied zwischen damals und heute liegt in der Authentizität

Umso inspirierender finde ich den Blick auf die Straßenfotografie der 50er bis 70er Jahre, die die Ausstellung „Women on Street“ in Düsseldorf ermöglicht. Der Unterschied? Die Bilder des amerikanischen Street Photopraphers Garry Winogrand sind Momentaufnahmen. Echte Momente aus dem echten Leben, die er auf der Straße festgehalten hat. Ungestylt. Ungeschminkt. Ungeplant und wunderschön.

Women on Street

© The Estate of Garry Winogrand, courtesy Fraenkel Gallery, San Francisco & Lola Garrido Collection

Women on Street – zwei sind noch mehr als eins

In der Ausstellung „Women on Street“ treffen nun zwei Weltstars der Fotografie aufeinander. Peter Lindbergh, seines Zeichen weltweit gefeierter Modefotograf, der sich schon in den 90er-Jahren mit seinem legendären Aufnahmen von Naomi Campbell, Linda Evangelista, Tatjana Patitz und Cindy Crawford ein Denkmal für die Ewigkeit gesetzt und den Begriff „Supermodels“ geprägt hat.

Die Gabe des großen Fotografen – er sucht nach dem Menschen hinter der Fassade

Was den Großmeister der Modefotografie bis heute ausmacht ist seine spezielle Gabe auf den Menschen hinter dem Model zu blicken. Das einzufangen, was ihn geprägt hat, was ihn ausmacht. Jenseits der schönen Hülle. In der Ausstellung „Women on Street“ im NRW-Forum geht es nicht um seine Kampagnen, Editorials, seine bekannten Aufnehmen. Hier werden 44 Fotografien der Serie „On Street“ von Peter Lindbergh, die bei Fashion-Shootings auf der Straße entstanden sind gezeigt.

Women on Street

Peter Lindbergh, Paris

Intuitiv, spontan und wunderschön – die Straßenfotografien von Garry Winogrand

Diese Aufnahmen werden gemeinsam mit Bildern aus der Serie „Women are Beautiful“ von Garry Winogrand, einem der wichtigsten Vertreter der Street Photography, gezeigt. Als Gesamtkunstwerk. Und genau das macht das Thema so spannend. Lindbergh, der Modefotograf, überlässt bei seinen Werken nichts, aber auch gar nichts, dem Zufall. Winogrand, der 1984 verstorbene „Prince of the Street“, hingegen geht intuitiv an sein Werk heran. Seine Begegnungen sind vom Zufall geprägt. Vom Moment.

Woman are beautiful – Garry Winogrand, Street Photographer

Fast drei Jahrzehnte trennen die zeitlosen Werke von Winogrand und Lindbergh. Und so unterschiedlich das Konzept der beiden Weltstars auch sein mag – der Betrachter wird sich wundern, wie schwer die jeweilige Quelle zu identifizieren sein wird.

© The Estate of Garry Winogrand, courtesy Fraenkel Gallery, San Francisco & Lola Garrido Collection

© The Estate of Garry Winogrand, courtesy Fraenkel Gallery, San Francisco & Lola Garrido Collection

© The Estate of Garry Winogrand, courtesy Fraenkel Gallery, San Francisco & Lola Garrido Collection

© The Estate of Garry Winogrand, courtesy Fraenkel Gallery, San Francisco & Lola Garrido Collection

© The Estate of Garry Winogrand, courtesy Fraenkel Gallery, San Francisco & Lola Garrido Collection

© The Estate of Garry Winogrand, courtesy Fraenkel Gallery, San Francisco & Lola Garrido Collection

© The Estate of Garry Winogrand, courtesy Fraenkel Gallery, San Francisco & Lola Garrido Collection

© The Estate of Garry Winogrand, courtesy Fraenkel Gallery, San Francisco & Lola Garrido Collection

© Peter Lindbergh, Paris

© Peter Lindbergh, Paris

© Peter Lindbergh, Paris

© Peter Lindbergh, Paris

Die Ausstellung „Women on Street“ im NRW-Forum Düsseldorf läuft vom 3. Februar bis 30. April 2017. Weitere Infos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites