11658 updated post view 2379

Gute Nachrichten: Inzwischen gibt es eine tolle Auswahl an aluminiumfreien Deos

ANZEIGE

Deo ohne Aluminium ist eine ziemlich große Sache im Bereich Beauty. Jahrelang haben wir uns ohne mit der Wimper zu zucken alles Mögliche unter unsere Achseln gesprüht, gerollt, gekleistert. Um nicht bzw. gut zu riechen. Wir haben die Schweißdrüsen verstopft, unseren Körper mit einem herrlichen Potourri an Chemikalien und Metallen versorgt. Ganz einfach weil wir es einfach nicht besser wussten. Jetzt wissen wir es besser und langsam stellt sich die Menschheit um.

Was ich in den letzten Jahren definitiv für mich entdeckt habe? Deo-Creme! Auch wenn ich mir anfangs nicht ganz vorstellen konnte, das Deo mit den Händen aufzutragen – jetzt kann ich’s. Und ich liebe es. Diese herrlich zarte Konsistenz!

Bereits vor längerem getestet: das grandiose Ponyhütchen und Creamy Stuff. Und noch zwei weitere tolle Deos findet Ihr übrigens bei meinen „Schmuckstücken“ von der Vivaness. Den Link gibt’s demnächst hier.

 

Deo ohne Aluminium – meine Favoriten

Bevor ich loslege: Was mich brennend interessieren würde: Mit welchem Deo ohne Aluminium kommt Ihr am besten zurecht?

#1 + 2 Deo ohne Aluminium: 2x Fine

Die Geschichte ist irgendwie immer die gleiche – jemand sucht nach dem perfekten Produkt, findet es nicht und macht es dann eben einfach selber. Aber so einfach ist das gar nicht. Umso besser, dass es immer noch Pioniergeister wie Judith Springer gibt, die recherchieren, forschen, ausprobieren, jede Hürde auf sich nehmen. Und am Ende ein grandioses Produkt nach den eigenen Vorstellungen entwickelt zu haben. Beneidenswert. Und die Berliner Yoga-Lehrerin hat mit ihrem ersten Creme-Deo im hübschen Glastiegel mit dem herrlich haptischen Holzspatel so viel Erfolg, dass sie gleich eine weitere Variante nachgelegt hat.

Deo ohne Aluminium

Kein passendes Deo gefunden? Judith Springer hat einfach selbst eins erfunden.

Erst mit einer weiteren duftenden Deo-Variante aus der Tube. Dann mit der limitierten Koop mit Foxycheeks und dem duftenden „Minty Something“ Stick in der Pappverpackung. Zu beiden Deos im Bild kann ich nur sagen: tolle Konsistenz, superangenehmer Duft, maximal effektiv. Organic, vegan und natürlich aluminiumfrei. Designed in Berlin – Made in Germany. Das Deo von Fine im Glastiegel um 28 Euro gibt’s hier die Koop mit Foxycheeks kostet 37 Euro und ist ebenfalls auf fine-deodorant.com erhältlich

Deo ohne Aluminium

#3 Deo ohne Aluminium: „Herbal Deodorant“ von Madara

Dieses Deo ist eines der Highlights des Naturkosmetiklabels Madara aus Litauen. So natürlich wie Gründerin Lotte Tisenkopfa sind auch ihre Produkte. Deshalb kommt in die Tiegelchen auch nur pure Natur. Dafür arbeitet die junge Unternehmerin mit nordischen Bio-Wildpflanzen und lässt nichts unversucht, um das Beste aus den natürlichen Inhaltsstoffen zu holen, um neue hocheffiziente Wirkstoffe aus der Region zu finden und um zu belegen, dass natürliche Produkte eine starke Wirkung haben können. Gut zu wissen: Anstelle von Wasser basieren alle Madara-Produkten auf Birkenwasser, dessen außerordentliche Wirkung ja kein Geheimnis ist. Und: Es trocknet superschnell und hinterlässt keine Spuren. Plus: Der Deo-Roller ist mit dem EcoCert Siegel ausgestattet. Deo „Herbal“ von Madara, um 12,50 Euro. Erhältlich über greenglam.de

Deo ohne Aluminium

#4 Deo ohne Aluminium: Deocreme von Hello Simple

Und noch eine Vivaness-Entdeckung. Ich war gleich so begeistert vom Konzept, dass ich bei Lisa angefragt habe, ob sie Lust hat, mit ihrer grandiosen Deo Creme unsere Good Bag für die zweite #Fair Fashion Forward Blogger Lounge zu unterstützen. Sie hat zugesagt und zehn Teilnehmerinnen glücklich gemacht. Kein Plastik, keine überflüssigen Zutaten. Hier steckt nur drin, was man wirklich braucht. Was das für einen grandiosen Unterschied macht, findet man am leichtesten heraus, wenn man es selber ausprobiert. Deshalb bieten die beiden smarten Gründerinnen Lisa und Jaqueline, die sich bei einem Praktikum bei der Gesellschaft für Nachhaltigkeit kennen gelernt haben,  ihre stylischen veganen und bio-zertifizierten DIY-Sets an. Für Deo-Creme, Body Butter und Waschpulver. Gut zu wissen: Für Duftstoffallergiker, Schwangere und Babys besteht sogar die Möglichkeit, die Sets ganz ohne Duftstoffe zu erhalten. Und: Alle Produkte sind unisex. DIY-Set für Deo Creme (2 Stk.) von Hello Simple, um 20 Euro. Über hellosimple.de

Deo ohne Aluminium

#5 Deo ohne Aluminium: Natural Soda Deodorant von Ben & Anna

Auch diese Creme Deos habe ich vor einiger Zeit auf der Vivaness entdeckt und lange und gerne benutzt. Auch hier basiert die Geschichte der Gründung auf der Verzweiflung einer Konsumentin. Das Ergebnis? Eine veganes, aluminiumfreies, herrlich nach Bergamotte und Limette duftendes Deo. Weil ich mich aber nicht widerholen möchte, könnt Ihr die Details in meinem damaligen Vivaness-Artikel lesen (und gleichzeitig noch ein paar andere Highlights entdecken). Den Glastiegel gibt es inzwischen nicht mehr. Dafür gibt es zwei verschiedene Stick-Varianten. Über ben-anna.com. Preis: jeweils um 7,95 Euro

Deo ohne Aluminium

#6 Deo ohne Aluminium: Nordische Beeren von Urtekram

Wovon gibt es in Skandinavien besonders viel? Richtig. Wind! Und dem gilt es zu trotzen. Einigen Pflanzen gelingt das besonders gut und deshalb hat das dänische Naturkosmetik-Label sich die Widerstandsfähigkeit der nordischen Beeren zunutze gemacht und sie für eine komplette Serie eingesetzt. Die ganze Linie strotzt nur so vor pflegenden und regenerierenden Eigenschaften von Sanddorn, Heidelbeeren, Preiselbeeren und Hagebutten und die Extradosis an natürlichen Antioxidantien und Vitaminen gibt’s noch oben drauf. Abgesehen von dem zarten Beerenduft ist das cremige Deo-Roll-on herrlich mild. Erhältlich um 7 Euro über najoba.de

Deo ohne Aluminium

#7 Deo ohne Aluminium: Spicy Energy von i + m

Kokos, Natron und Zink sorgen auf ganz natürliche Weise für geruchliche Sicherheit. Dabei lässt die zarte Creme die Haut wunderbar atmen. Wie zart sie ist merkt man vor allem bei der Anwendung nach der Rasur. Nix brennt. Nix piekt. Denn Bio-Mandel- und Bio-Olivenöl (aus fairem Handel!) pflegen die empfindliche Achselhaut. Gut zu wissen: Der praktische 15 ml Tiegel passt 1A in die Handtasche und sorgt auch unterwegs für duften Schutz. Erhältlich ist das i + m Deo Creme inzwischen in fünf verschiedenen Duftrichtungen bzw. genau genommen vier Richtungen, denn No. 5 ist geruchsfrei. Mein Favorit für den Sommer? Spicy Energy. Um 9 Euro. Über iplusm.berlin

Deo ohne Aluminium

Published: 8. Mai 2018, 12 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites