10417 updated post view 1134

Schokolade vom Nikolaus

ANZEIGE

Bio-Snacks #1: Schokolade von Original Beans

Schokolade futtern und Gutes tun? Das war noch nie so einfach. Dank des smarten Konzeptes von Original Beans werden nicht nur seltene und leider inzwischen bedrohte Kakaobohnen geschützt – mit jeder verkauften Tafel wird auch ein Baum im Regenwald gepflanzt. Die sorgsam ausgewählten Sorten werden direkt von den Kleinbauern vor Ort gekauft und eine Schulung in Sachen nachhaltigen Anbau gibt’s noch on top. Plus: Wenn dann richtig – die bildschöne Verpackung dieses Leckerbissens ist auch noch vollständig kompostierbar und das ganze Unternehmen ist klimapositiv.

Das Original Beans Motto? Die Welt mit besserer Schokolade besser zu machen

Und die Schokolade? Hinter jeder der unverschämt köstlichen Sorten steckt eine faszinierende Story und ein Projekt. Mein aktueller Favorit? Esmeraldas Milk mit Fleur de Sel, die aus dem letztem pazifischem Nebelwald in Ecuador stammt. Lust bekommen? Die Schoki gibt’s für 3,95 Euro auf originalbeans.com

 

Bio-Snacks #2: Kakaoriegel von Pana Cacao

Vegan, roh, glutenfrei, ohne Soja, ohne Zuckerzusatz – was sich anhört wie maximal gesund mit minimal Genuss ist aller, allerhöchster Hochgenuss. Bissen für Bissen. Dieser kleine, 45 Gramm schwere, handgemachte, australische, natürlich biozertifizierte Schokoriegel ist mir Anfang des Jahres auf der Fashion Week in die Hände gefallen und ich hatte ihn für den oben beschriebenen Notfall zur Seite gelegt. Tatsächlich habe ich ihn erst in München wieder in meinem Gepäck entdeckt und wie es der Zufall wollte, war gerade Snack-Zeit. Ein einziger Biss hat mich in den siebten Schoko-Himmel katapultiert. Herrlich erfrischend mit Kokosnuss und Gojibeere! An dieser Stelle muss ich mich wohl noch mal entschuldigen, dass ich dem wirklich hübsch verpackten Riegel nichts zugetraut habe. Ich hoffe er hat mir verziehen, denn inzwischen gehört er zu meinem leider nicht ganz günstigen Standardrepertoire. Wanna try? Coconut Goji ist gerade im Sale für 2,49 Euro. Das gesamte Repertoire von Pana Cacao gibt’s hier

Bio-Snacks #3: Snack Balls von Mission More

Perfekte (hungerstillende!) Alternative zur Schokolade sind die Superfood Snack Balls. Aktuell stehe ich total auf die Variante Kokos Maca Guarana und was ich besonders an den köstlichen Bällchen liebe: Sie werden auf Dattelfrucht-Basis hergestellt und kommen vollständig ohne Zucker aus. Heißt: Sie liefern anständige und langfristige Energie und führen nicht zum wenig effektiven kurzfristigen Energieschub von raffiniertem Zucker, der genauso schnell verschwindet wie er gekommen ist.

Die Mission? Der sündigste Geschmack, gewonnen aus natürlichen Zutaten.

Das einzige was mich wirklich stört ist die Verpackung. Sechs Bällchen in einer meiner Meinung nach überdimensionierten Verpackung – da ist noch Luft nach oben. Muss mich dringend nach einer plastikfreien Lösung erkundigen. Blaubeere, Chia Cranberry/Zitrone oder eben Kokos/Maca/Guarana gibt’s für 1,95 Euro über foodist.de

 

Bio-Snacks #4: Marshmellow-Riegel von Baru

Dass die Belgier ein Händchen für Schokolade haben ist nicht neu. Nicht umsonst hatte mein belgischer Großvater immer eine extragroße Portion Schokolade in seinem Schrank gehortet, die mit Argusaugen bewacht wurde, wenn die Familie bei ihm eingefallen ist. Die wurde nur stückchenweise gereicht… Aber dieses Lustobjekt hier ist sowieso noch eine ganz andere Nummer, denn hier trifft dunkelste Schokolade auf fluffigen Marshmellow und herrlich überraschendenden salzigen Karamell. In der Summe ergibt das… Na, das müsst Ihr selber rausfinden. Nur so viel: Einmal reingebissen, nie mehr vergessen! Und die Marhsmellows werden bei dem jungen Start-up übrigens noch von Hand geschlagen und geschnitten. Das Karamell wird nach einem alten Hausrezept zubereitet. Und selbstverständlich gibt’s weder künstliche Farbstoffe noch irgendwelche fiesen Geschmacksverstärker. Und die gibt’s im 6er-Pack für 9,95 Euro bei baru.be

Bio-Snacks #5: Kokoswasser von Tropicai

Hallo? Kokoswasser? Hier geht’s doch um Snacks! Und genau das ist Kokoswasser für mich. Herrlich erfrischend und wunderbar gesund ersetzt Kokoswasser schon mal ’nen Schoko-Snack. Nicht umsonst wurde dieses Getränk schon rund um den Globus als natürliches „isotonisches“ Getränk geschätzt, bevor es hierzulange wie aus dem Nichts aufgetaucht ist.

Füllt leere Speicher auf und bringt Urlaubsfeeling in unsere Breitengrade.

King Coconut stammt aus Sri Lanka und wird aus einer (und damit meine ich EINE pro Flasche) orangefarbenen Kokosnuss gewonnen. Tropicai (von diesem Label habe ich übrigens auch Kokosblütenzucker zuhause), setzt auf nachhaltigen Anbau und die Zusammenarbeit mit fair bezahlten Kleinbauern in Sri Lanka. Plus: vegan, gluten- und laktosefrei und frei von Konservierungsstoffen und künstlicher Süße. Für 2,49 Euro über tropicai.com Gibt’s übrigens auch als „Minty Melon“ und „Pineapple Passion“

 

Bio-Snacks #6: Kräutertee von Detox Delight

Und weil ich finde, dass Tee und Schokolade eine einmalige Kombi ist, gibt’s hier auch meinen aktuellen Lieblingstee. Wer viel Schokolade & Co. futtert kann ja zwischendrin auch mal einen Detox Tee trinken. Der Kräutertee ist eine herrlich frische Mischung aus Zitronengras, Koriander, Zimt, Ingwer und Minze. Und damit ist in der hübschen Box so ziemlich alles, was einen Lieblingstee für mich ausmacht. Alle bio natürlich. Meine Idealvorstellung genau in diesem Moment? Herrlich gemütlich auf der Couch liegen, mit einer Kanne Tee, einem guten Buch und einem (oder zwei) leckeren Stückchen Schokolade… Und die Box hat auch schon eine Anschlussverwendung – meine Tochter möchte sie als Schatztruhe für ihre Ohrringe. Mein Tee ist übrigens noch von Detox Delight. Das Münchner Label hat sich inzwischen umbenannt und heißt Tea Delight. Den Tee gibt’s für 17 Euro bei pure-delight.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites