4890 updated post view 1495

Kollektionsberichte, Interviews, Neuentdeckungen - meine Highlights von der Berlin Fashion Week

Immer wieder komme ich von der Fashion Week zurück und bin maximal begeistert, was es für großartige, nachhaltige Konzepte gibt. Junge Designer, die sich diesem Thema ebenso intensiv widmen wie etablierte Namen. Spannende Projekte verschiedener Hochschulen und deutsche Designer, die gar nicht über Nachhaltigkeit sprechen, weil es für sie selbstverständlich ist, respektvoll mit Mensch und Umwelt umzugehen. Meine Berlin Fashion Week Review mit Interviews, Eindrücken und Neuentdeckungen kann ich nicht in einem einzelnen Post unterbringen. Deswegen hier der Überblick mit ersten Infos und Bildern, der nach und nach um Links zu den einzelnen Themen ergänzt wird.

Berlin Fashion Week: Review – ein Überblick

European Fashion Awards

Meine persönliche Auftaktveranstaltung war der European Fashion Award, der am Montagabend mit sechs unglaublich kreativen Kollektionen von Studenten im Neuen Museum auf der Museumsinsel die Modewoche eingeläutet hat. Unabhängig von den tatsächlichen Gewinnern habe ich meine Highlights zusammengefasst. Hier geht’s zu den Highlights der European Fashion Awards

Fairfashion im Greenshowroom

Im Greenshowroom, dem Hotspot für nachhaltige Fashion im Postbahnhof, hatte ich die Gelegenheit mit den tollen Gründerinnen von Nine to Five (Sandra Schittkowski), O MY BAG (Paulien Wesselink), Deepmello (Dr. Anne Christin Bansleben) und Flavia Aranha zu sprechen. Außerdem durfte ich dem illustren Treiben vor der Salonshow im Backstage-Bereich beiwohnen und habe mich lange mit Magdalena Schaffrin der Greenshowroom-Gründerin unterhalten. Die Interviews werde ich nach und nach online stellen. Zu meinen Fairfashion Lieblingslabels geht’s hier lang

Umasan – Interview

Bei Harfenklängen, veganen Häppchen und entspannter Stimmung habe ich mir im Umasan-Store im Berliner Quartier 206 die – keine Überraschung – fantastische neue Kollektion angesehen und Sandra Umann um ein Gespräch gebeten. Hier gibt’s das Interview über vegane High Fashion

Philomena Zanetti (Me Collectors Room)

Ich habe ihr Labelporträt geschrieben, ihr einen Eco-Darling gewidmet und habe nun auf der Berlin Fashion Week die erste Show der Wahl-Berlinerin gesehen. Traumhafte Lieblingsteile in zarten Eiscremefarben sorgen für eine Extraportion bester Sommer-Laune. Alle Infos zur Designerin und Labelgründerin Julia Leifert findet Ihr im Labelporträt. Meine Lieblingsstücke aus der Frühjahr-/Sommerkollektion 2017 gibt’s hier

Salonshow: Backstage

Hinter den Kulissen geht es vor den Fashionschauen immer ziemlich turbulent zu. Kleidungsstücke müssen den Models zugeteilt werden, Anziehilfen stehen bereit, Hair- und Make-up-Artists hantieren mit Pinseln, Bürsten und Föns im Akkord. Ich durfte dem bunten Treiben beiwohnen und habe meine Eindrücke fotografisch festgehalten. Plus: meine Lieblingsstücke vom Salonshow-Runway. Mehr hier.

Rebekka Ruetz, Mercedes-Benz Fashion Week: Erika Hess Eissport Stadion

Wippende Reifröcke, zart wehende Kleider und raffinierte Bodys hat die Tirolerin Rebekka Ruetz diesmal mit historischen Porträts versehen. Das Ergebnis: eine couturige Kollektion, die Tradition und Moderne verbindet. Meine Lieblingsbilder der Frühjahr-/Sommerkollektion 2017 gibt’s demnächst hier

Der Berliner Mode Salon

DER Hotspot für herausragende deutsche Modedesigntalente ist das wunderbare Kronprinzenpalais Unter den Linden. Hier schwebt jeder Modefan im siebten Himmel, wenn er sich von Raum zu Raum und Stockwerk zu Stockwerk an den fantastischen Kreationen von über 40 deutschen Designern ergötzt. Und irgendwann das Palais mit dem sicheren Wissen verlässt, dass Deutschland definitiv ein ernstzunehmendes Modeland ist. Mehr zu meinen nachhaltigen Favoriten Tim Labenda, Isabell de Hillerin, Malaikaraiss und Felder Felder gibt’s demnächst hier

Dori Tomcsanyi, Ungarische Botschaft

Der Einladung zur Gruppenausstellung ungarischer Designer im Rahmen der Berlin Fashion Week in die Botschaft bin ich gerne gefolgt. Und habe begeistert die farbenprächtige Kollektion von Dori Tomcsanyi aus Budapest entdeckt. Mehr zu Dori Tomcsanyi gibt’s demnächst hier

Denim-Couture by Haikure, Soho House

Die neue Pure-Kollektion des italienischen Denim-Herstellers besteht ausschließlich aus hochwertigem organic cotton und wird in Italien gefertigt. Mein Lieblingsstück? Der Faltenrock aus plissiertem Raw-Denim. Mehr zu diesem fantastischen Denim-Projekt gibt’s demnächst hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites