8539 updated post view 2374

Winterhaut adé! Mit diesen Maßnahmen mache ich meine Haut frühlingsfit

ANZEIGE

Kennt Ihr das auch? Es zeigen sich die ersten Sonnenstrahlen und man hat Lust die Lieblingsröcke auch mal wieder ohne Strumpfhose zu tragen. Aber irgendwie sieht die Haut nach dem langen Winter etwas müde und fahl aus. Und deswegen starte ich mit meinen „Sexy Skin“-Maßnahmen in die neue Jahreszeit. Dann braucht’s nur noch ein paar Sonnenstrahlen und die Haut sieht wieder richtig frühlingsfrisch aus!

Sexy Skin

Meine Favoriten für einen tollen Start in den Frühling

Meine Maßnahmen für Sexy Skin

Maßnahme #1: Sexy Skin – Body Scrub

Wie ich meine Haut aus ihrem Winterschlaf wecke? Mit einem effektiven aber schonenden Body Scrub! Gemahlener Bimsstein (Aesop sagt „no“ zu Mikroplastik!) und Bambus entfernen schonend müde Hautschüppchen. Und wunderbar ätherische Öle aus Tannen- und Piniennadeln, duftendende Salbeiblätter und herrliche Nelken sorgen für maximal frisches Aroma. Am besten ein- bis zweimal pro Woche unter der Dusche anwenden. „Redemption Body Scrub“ von Aesop, 180 ml, um 30 Euro

Sexy Skin

Nix wie weg damit – ein gutes Peeling macht müde Haut wieder munter

Maßnahme #2: Sexy Skin – Körperpflege

Dass ich auf Oliven und ihre wunderbar pflegende Wirkung setze, ist wahrscheinlich niemandem verborgen geblieben (z.B. Mundziehöl). Und deswegen bekommt meine frisch gescrubte Haut direkt nach der Dusche eine Extra-Verwöhneinheit: Ich massiere ein paar Minuten lang das duftende Body Serum von Oliveda in meine Haut, damit sie schön zart wird. Tolles Plus dank entschlackenden Olivenextrakts: die Haut wird straffer. Und wer will das nicht?! „B16 Cell Active Body Serum“ von Oliveda, 200 ml, um 76,95 Euro

Sexy Skin

Extra-Verwöhneinheit mit dem besten aus Olive und Honig

Maßnahme #3: Sexy Skin – Körperöl

Über Nacht erholt sich nicht nur der Geist sondern auch die Haut. Und für das Pflege-Plus, das sie sich verdient hat, bekommt sie mit einem pflegenden und entschlackenden Körperöl vor dem Schlafengehen eine ganz besondere Streicheleinheit. Mit dem besten aus Olive und Honig habe ich mit dem Anti-Aging-Körperöl von Korres genau das gefunden, was ich immer gesucht habe: Eine reichhaltige, natürliche Pflege, die sich leicht auftragen lässt, superschnell einzieht und ein samtiges Gefühl hinterlässt. Plus: Mit dem mediterranen Duft in der Nase träume ich mich im Handumdrehen in den Urlaub…. Körperöl (Spray) „Olive & Honey“ von Korres, 100 ml, um 29,90 Euro

Sexy Skin

Zieht schnell ein und duftet herrlich nach Urlaub

Maßnahme #4: Sexy Skin – Maske

Eigentlich finde ich Masken großartig. Und wenn ich mir die Zeit für ein kleines Wellness-Programm zu Hause nehme, sind sie fixer Bestandteil meines Beauty-Programms. Aber oft fehlt mir einfach die Zeit. Neulich war ich im TOBS Spa und mir wurde geraten, meiner Haut ruhig öfter mal eine Maske zu gönnen. Jetzt ist mir die kleine Beauty-Auszeit sozusagen offiziell verordnet worden. Ich habe mich (aus gegebenen Umständen) für eine Anti-Aging-Maske von Starskin entschieden. Die werden nämlich gerade als Beauty-Geheimnis aus Korea gehypt. Das Einmal-Produkt beinhaltet hochwirksame Inhaltsstoffe aus Ton, grünem Tee und Silberohr-Pilz (den ich bislang nicht kannte). Das ganze Projekt hat mit Gesichtsreinigung, Auflegen des Sheets und einwirken lassen zwar 25 Minuten gedauert: Aber es hat sich gelohnt – meine Haut sah tatsächlich erholter aus. Anti-Aging-Maske von Starskin, um 9,19 Euro

Sexy Skin

Dauert lang aber lohnt sich – die Mud-Maske

Maßnahme #5: Sexy Skin – Gesichtsserum

Auf Pure Skin Food bin ich auf der Naturkosmetikmesse Vivaness in Nürnberg aufmerksam geworden. Ich war sofort begeistert von der Philosophie des österreichischen Beauty-Labels und deren smartem Layering-Konzept. Ich layere zwar noch nicht, aber dem Gesichtsserum mit Magnolienextrakt bin ich schon verfallen. Das ist dank seines natürlichen Power-Mixes für – *reusper* – reifere Haut gedacht. Was in dem hübschen Pipetten-Fläschchen außer Magnolie noch alles drin ist? Argan-, Sonnenblumen-, Amaranth-, Weizenkeim-, Chiasamen-, Passionsfrucht-, Granatapfel- und Sanddornfruchtfleischöl. Gut zu wissen: Alle Produkte beinhalten zu 100 Prozent biologisch angebaute Inhaltsstoffe und sind frei von Füll- und Schadstoffen. Plus: Sie sind vegan vom Inhalt bis zur Verpackung. Die ist beispielsweise aus schnell abbaubarer Öko-Folie hergestellt. Gut, oder? Gesichtsserum „Beauty Booster Magnolia“ von Pure Skin Food, 30 ml, um 74,90 Euro

Sexy Skin

Volle Power aus der Natur – die Inhaltsstoffe klingen wie eine leckere Frühstücks-Bowl

Maßnahme #6: Sexy Skin – Handpflege

Die Hände werden im Alltag besonders beansprucht und vor allem bei winterlichen Temperaturen ziemlich strapaziert. Deswegen verwöhne ich sie gerne mit einer besonders effektiven Pflege. Die feuchtigkeitsspendende Handcreme „hand relief“ von Aveda steht bei mir deshalb nicht nur am Waschbecken. Sie ist in der XS-Ausführung auch ein fester Bestandteil meines Handtascheninhalts, damit ich sie immer und überall anwenden kann. Und: Fürs optimale Pflege-Erlebnis creme ich meine Hände vor dem Schlafengehen noch mal extra ein. Dann wachen sie nämlich genauso entspannt auf wie ich. Handcreme „hand relief“ von Aveda, 125 ml, um 27 Euro. (Travel-Size, um 10 Euro)

Sexy Skin

Beanspruchte Hände brauchen extra viel Pflege

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites