12820 updated post view 1457

Vegane Anzüge von Suits for Good

ANZEIGE

Es gibt so viele Sustainable Crowdfunding Projekte und immer wieder werde ich angeschrieben, ob ich nicht das eine oder andere kommunizieren kann. Dann teile ich die Links auf meinem Facebook-Account. Jetzt habe ich beschlossen, dass ich hier eine immer wieder aktualisierte Übersicht mit meinen liebsten, absolut unterstützenswerten Sustainable Crowdfunding-Projekten anlege.

Suits for Good – die Anzugrevolution

Ganz ehrlich? Ich LIEBE Anzüge. An Männern genauso wie an Frauen. Was für ein Statement-Look. Vorausgesetzt sie sitzen gut und sind bequem. Und genau das haben sich Mareike Ficht und Paul Kupfer, Mitgründer von soulbottles, auf die Fahnen ihres Start-ups Suits for Good geschrieben. Naja, und noch so einiges mehr.

Sustainable Crowdfunding

Die beiden haben sich gefragt warum es so schwer ist vegane, nachhaltige Anzüge zu finden und warum klassische Anzüge oft so unbequem, unpraktisch und symbolisch sowie gesellschaftlich so aufgeladen sind. Nach zwei Jahren intensiver Arbeit ist es soweit: Unter dem Namen Suits For Good gibt es endlich vegane, fair und nachhaltig produzierte Hosen und Jacketts, für Männer und Frauen. Warum diese Anzüge so super stretchy, knitterfrei, atmungsaktiv und sogar in der Waschmaschine waschbar sind? Weil sie aus einem recycelten Material hergestellt werden, das normalerweise für Yogakleidung verwendet wird. Plus: Sie sind bezahlbar, praktisch und funktional. Auch das Größensystem haben die beiden Visionäre revolutioniert. Anstatt an Geschlechtern ist es an Körperformen angepasst. Faire Produktionsbedingungen und die Verwendung nachhaltiger, ressourcenschonender und veganer Materialien sind Kern ihres Projekts.

Das Ziel? 20.000 Euro. Denn dann geht die erste Serie in Portugal in Produktion. Gute Nachrichten: es sieht gut aus. Trotzdem ist unser Support gefragt. Hier geht’s lang

3IN1 Coat by akjumii

In die herrlich avantgardistischen Zampa Coats, die Michi und Anna für ihr Münchner Label akjumii designt haben, haben sich auf der 1st edition der GREENSTYLE im Haus der Kunst so einige verliebt. Ich inklusive. Gekauft habe ich mir meinen Zampa Coat (der weiße mit dem schwarzen Muster) allerdings erst ein Jahr später, beim GREENSTYLE Pop up in Amsterdam. Diese Mäntel gibt es leider nicht mehr. Dafür haben die beiden Kreativen jetzt ihr Herzensprojekt lanciert: des 3IN1 Coat by akjumii.

Sustainable Crowdfunding

© Johanna Link

Und weil 3IN1 + faire Produktion für akjumii nicht reicht, gibt’s lebenslange Garantie on top.

3IN1? Was auf den ersten Eindruck aussieht wie ein Mantel, kann auch als Weste und als Jacke getragen werden. Und mit smarten Add Ons wie einem leuchtend blauen Teddy-Kragen aus Woll-Fleece oder flitternden Fransen für Jacke und Mantel kann man ganz schön viel Abwechslung reinbringen. Klingt toll? Ist großartig. Mein Tipp: Bis zum 15.11.20 könnt Ihr die Mäntel (erhältlich in Schwarz, Grau und Blau) im akjumii Showroom in der Reichenbachstr. 36 in München an- und ausprobieren. Terminvereinbarung per Mail an hello@akjumii.com

Noch bis zum 6.12.2020 unterstützen >>>

Ū K A I – Socken aus dem Meer

Ich liebe meinen Job. Was habe ich doch für ein Glück, dass ich immer wieder so großartige Projekte entdecken und mit den Menschen dahinter in Kontakt kommen darf. So wie Darijas „Socken aus dem Meer“. Gemeinsam mit ihrem Ehemann wollte sie ein kleines Socken-Business aufbauen. Dann kam die Idee, Produkte zu entwickeln, die positive Auswirkungen auf die Umwelt haben sollen. Als sie Garne aus recycelten Plastikflaschen entdeckt haben, war die Idee geboren.

Sustainable Crowdfunding

Wie 51 Plastikflaschen in ein Sockenpaar passen? Gar nicht. Das ist der Ū K A I Impact.

Das Garn einer Flasche wird in Kombination mit Bio-Baumwolle, recycelter Wolle etc. zu einem Sockenpaar verarbeitet. Weiterere 50 Flaschen werden bei jedem Sockenkauf von der Organisation Plastic Bank, die den Plastikschrott aus dem Ozean entfernt hat, recycelt. Und weil zusammen alles besser geht, spendet Ū K A I 50 Cent von jedem Sockenpaar an eben diese Organisation. Ganz ehrlich? Großartige Aktion. Ganz abgesehen von der Tatsache, dass die Designs super stylisch und die entsprechenden Stories dazu einfach großartig sind. Noch keine Ahnung, was Ihr Eurem Freund, Mann, Buddy, Papa oder der besten Freundin zu Weihnachten schenkt? Hier ist die Antwort.

Jetzt auf Kickstarter bis supporten >>>

 




Published: November 2019

Sustainable Crowdfunding: Eco & Fair Capsule Kollektion von Tamarindo

Jessica Paz von Tamarindo apparel war mit ihren traumhaften Taschen und Gürteln Teil der 2nd und 3rd edition der GREENSTYLE munich. Jetzt entwickelt sie eine nachhaltige Capsule Collection mit reversiblen Blusen aus nachhaltigen Materialien in Girona/Spanien, die sie über Crowdfunding finanzieren möchte. Den Support hat sie auf jeden Fall verdient. Ihr Kampagne läuft noch bis zum 31.12.2019 #bettertogether. Hier geht’s zur Kampagne

 

Sustainable Crowdfunding

© Tamarindo

Sustainable Crowdfunding: AA Gold – Zero Waste Fashion

Arnold Gevers habe ich bei einem gemeinsamen Vortrag beim Kompetenzteam Kultur und Kreativwirtschaft der Landeshauptstadt München kennengelernt, wo wir beide unsere Projekte vorstellen durften. Seine Idee von Zero Waste hat mich sofort begeistert und ich habe ihn in ein Panel auf der 1st edition auf der GREENSTYLE eingeladen. Ein Jahr später war Arnold wieder auf der GREENSTYLE – mit seinem Crowdfunding-Projekt AA Gold. Die herrlich minimalistische Capsule Collection kommt ohne Verschnitt aus und hat es mit 0% Waste und 100% Attidude gleich auf VOGUE.de geschafft. Change ist eben Gold! Das erste Fundingziel ist erreicht. Aber es geht weiter. Unbedingt unterstützen, damit sie es auch in unsere Kleiderschränke schaffen. Hier geht’s zu der Kampagne

 

Sustainable Crowdfunding

© AA Gold

Sustainable Crowdfunding: Einmal ohne, bitte!

Unverpackt einkaufen in deiner Nähe, geht nicht? Geht doch! Der Sticker (siehe Bild) zeigt dem Konsumenten, wo. Ob beim Metzger, Bäcker oder Imbiss: Das Einkaufen mit der eigenen Box ist schon an vielen Orten möglich. „Einmal ohne, bitte“ macht müllfreie Einkaufsmöglichkeiten sichtbar, bewegt Läden und Kund*innen zum Umdenken und vernetzt Initiativen in ganz Deutschland. Was in München bereits erfolgreich gestartet ist, soll Hilfe der Crowd nach ganz Deutschland gebracht werden. Die Kampgne läuft noch bis 12.12.2019. Hier geht’s zur Kampagne

 

Sustainable Crowdfunding

© Einmal ohne bitte

Published: 5.12.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites