12820 updated post view 590

Mit der Hilfe der Masse ist einiges möglich. So wie die Realisierung der ersten Zero-Waste-Kollektion von AAGold

ANZEIGE

Es gibt so viele Sustainable Crowdfunding Projekte und immer wieder werde ich angeschrieben, ob ich nicht das eine oder andere kommunizieren kann. Dann teile ich die Links auf meinem Facebook-Account. Jetzt habe ich beschlossen, dass ich hier eine immer wieder aktualisierte Übersicht mit meinen liebsten, absolut unterstützenswerten Sustainable Crowdfunding-Projekten anlege.

Sustainable Crowdfunding: Eco & Fair Capsule Kollektion von Tamarindo

Jessica Paz von Tamarindo apparel war mit ihren traumhaften Taschen und Gürteln Teil der 2nd und 3rd edition der GREENSTYLE munich. Jetzt entwickelt sie eine nachhaltige Capsule Collection mit reversiblen Blusen aus nachhaltigen Materialien in Girona/Spanien, die sie über Crowdfunding finanzieren möchte. Den Support hat sie auf jeden Fall verdient. Ihr Kampagne läuft noch bis zum 31.12.2019 #bettertogether. Hier geht’s zur Kampagne

 

Sustainable Crowdfunding

© Tamarindo

Sustainable Crowdfunding: AA Gold – Zero Waste Fashion

Arnold Gevers habe ich bei einem gemeinsamen Vortrag beim Kompetenzteam Kultur und Kreativwirtschaft der Landeshauptstadt München kennengelernt, wo wir beide unsere Projekte vorstellen durften. Seine Idee von Zero Waste hat mich sofort begeistert und ich habe ihn in ein Panel auf der 1st edition auf der GREENSTYLE eingeladen. Ein Jahr später war Arnold wieder auf der GREENSTYLE – mit seinem Crowdfunding-Projekt AA Gold. Die herrlich minimalistische Capsule Collection kommt ohne Verschnitt aus und hat es mit 0% Waste und 100% Attidude gleich auf VOGUE.de geschafft. Change ist eben Gold! Das erste Fundingziel ist erreicht. Aber es geht weiter. Unbedingt unterstützen, damit sie es auch in unsere Kleiderschränke schaffen. Hier geht’s zu der Kampagne

 

Sustainable Crowdfunding

© AA Gold

Sustainable Crowdfunding: Einmal ohne, bitte!

Unverpackt einkaufen in deiner Nähe, geht nicht? Geht doch! Der Sticker (siehe Bild) zeigt dem Konsumenten, wo. Ob beim Metzger, Bäcker oder Imbiss: Das Einkaufen mit der eigenen Box ist schon an vielen Orten möglich. „Einmal ohne, bitte“ macht müllfreie Einkaufsmöglichkeiten sichtbar, bewegt Läden und Kund*innen zum Umdenken und vernetzt Initiativen in ganz Deutschland. Was in München bereits erfolgreich gestartet ist, soll Hilfe der Crowd nach ganz Deutschland gebracht werden. Die Kampgne läuft noch bis 12.12.2019. Hier geht’s zur Kampagne

 

Sustainable Crowdfunding

© Einmal ohne bitte

Published: 5.12.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites